Freitag, 02. November 2018

Leitvers

Pilatus aber wunderte sich, dass er (Jesus) schon gestorben sein sollte ... Und als er es von dem Hauptmann erfuhr, schenkte er Josef den Leib.
Markus 15,44-45

Postmortaler Rechtsschutz

Postmortaler Rechtsschutz

Postmortaler Rechtsschutz, also der Rechtsschutz für einen Verstorbenen, ist heute wichtiger denn je. Tatsächlich gibt es nach dem Tod eines Menschen eine Menge zu klären. Nicht nur die Erbfolge ist manchmal problematisch, also die Frage, wer dasjenige erhält, was eine Person hinterlässt. Dabei geht es aber in der Regel in erster Linie um die Vermögenswerte des Erblassers. Doch was ist mit seinen Persönlichkeitsrechten? Was ist z. B. mit dem Leichnam selbst? Oder mit den Organen des Toten? Wer bestimmt darüber, und wem »gehören« die eigentlich? Es erscheint jedenfalls klar, dass darüber von der Nachwelt nicht frei verfügt werden kann.
Anders war es offenbar nach dem Tod Jesu. Der Tagesvers schildert die Situation, nachdem er gestorben ist. Josef von Arimathia, ein geheimer Nachfolger Jesu, fasst sich ein Herz, erscheint bei dem römischen Statthalter und bittet um den Leib, um diesen wenigstens ordentlich begraben zu können. Denn für den Mensch gewordenen Sohn des lebendigen Gottes gelten die grundlegenden Persönlichkeitsrechte sogar nach seinem Tod nicht mehr. Der Repräsentant der führenden Weltmacht seiner Zeit kann dessen Körper nach seinem Belieben verschenken. Mich beeindruckt diese Szene immer wieder: Der, durch den alles, was wir sehen, geschaffen worden ist, derjenige, der sein menschliches Leben allein damit zugebracht hat, anderen zu helfen, sie zu heilen und von ihren Zwängen zu befreien, gibt nicht nur sein Leben, sondern sich selbst sogar über den Tod hinaus völlig hin. Mit der Strafe, die er für verlorene Menschen auf sich nahm, verlor er buchstäblich alles, um Sie und mich für sich zu gewinnen.

Markus Majonica
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Welchen Stellenwert hätte postmortaler Rechtsschutz für Sie persönlich?
Tipp
Wer an Christi Opfer glaubt, den nimmt Gott selbst in seinen Schutz, um ihn sicher in den Himmel zu bringen.
Bibellese
Psalm 16

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!