Mittwoch, 03. Januar 2018

Leitvers

Er hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch die Ewigkeit hat er in ihr Herz gelegt, da sonst der Mensch das Werk, welches Gott getan hat, nicht von Anfang bis Ende herausfinden könnte.
Prediger 3,11

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Einmal im Jahr mache ich vier Wochen Urlaub. Das Packen des Koffers finde ich noch nicht speziell. Aber wenn mein Mann und ich aus dem Haus gehen, jeder mit seinem Gepäck, dann weiss ich: Jetzt ist es wieder so weit. Ich darf für einige Wochen alles hinter mir lassen, und eine ganz spezielle Zeit bricht an. Diese beginnt mit dem ersten Schritt: sich ein Ziel zu setzen, wohin die Reise gehen soll.
Eigentlich ist unser ganzes Leben eine Reise – ein Unterwegssein. Mit dem ersten Schrei nach der Geburt geht es los: Säuglings- und Kleinkinderzeit, Einschulung, Berufswahl, Lehr- oder Studienzeit, evtl. Heirat, Familiengründung ... Aber irgendwann taucht dann die Frage nach dem Lebensziel auf, und zu ihrer Klärung wurde uns etwas »in die Wiege gelegt«, wie unser Tagesvers deutlich macht.
So ein Lebensziel sollte realistisch und erreichbar sein. Was haben Sie für ein Lebensziel? Für was lohnt es sich zu leben, um dieses Ziel zu erreichen? Was ist denn das eigentliche Ziel? Die Bibel äußert sich so dazu: Es geht um das Wissen um die Ewigkeit, das Gott dem Menschen ins Innerste seines Wesens gelegt hat. Unser Ziel geht also über den Tod hinaus. Irgendwann ist für jeden Menschen diese irdische Reise beendet, bevor es um das »Danach« geht.
Haben Sie sich schon einmal gefragt, wo Sie die Ewigkeit verbringen werden? Gott liebt die Menschen, jeden Einzelnen, auch Sie! Er wünscht sich, dass wir alle bei ihm in der Ewigkeit sind. Aber möchten wir das auch? Falls ja, dann hat Gott vorgegeben, welcher Weg uns in die ewige Gemeinschaft mit sich führt: die innere Umkehr zu ihm und die Annahme seiner Vergebung, die er in Jesus Christus möglich gemacht hat. Den hat er zu uns gesandt, damit wir das richtige Ziel nicht verpassen.

Waltraud Baumann


Frage
Wie steht's mit Ihrer Planung für die Lebensreise?
Tipp
Bedenken Sie auch, dass es danach noch weitergeht!
Bibellese
1. Mose 5,21-24

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.