Donnerstag, 03. August 2017

Leitvers
Deshalb ermatten wir nicht, sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt, so wird doch unser innerer Tag für Tag erneuert.

2. Korinther 4,16

Halb voll oder halb leer?

Halb voll oder halb leer?

Ist eigentlich ein Glas, in dem nur noch die Hälfte seines Fassungsvermögens an Wasser ist, halb voll oder ist es halb leer? Für einen unbeteiligten Beobachter ist die Sache klar: Beides stimmt. Nur sagt man gewöhnlich, es sei halb leer, wenn es anfangs voll war. Und wenn es anfangs leer war, sagt man, dass es jetzt halb voll ist.
Ganz anders geht es einem, der noch großen Durst hat und der weiß, dass dies die letzte Flüssigkeit ist, die er heute bekommen kann. Der sieht dann nur noch mit Bedauern das halb leere Glas. So kann es auch einem Menschen gehen, der seinen 40. Geburtstag feiert. Er weiß, dass er höchstwahrscheinlich die Hälfte seines Lebens schon verbraucht hat. Und nach aller Erfahrung wird die zweite Lebenshälfte sehr viel weniger lustig ausfallen.
Man kann es aber auch ganz anders betrachten und sich über die noch vorhandene Hälfte der Flüssigkeit oder des Lebens freuen. Aber das geht nur, wenn man noch ein Ziel vor Augen hat, für das man leben möchte.
Wie gut haben es da die Leute, die mit einem gnädigen Gott rechnen. Die brauchen sich weder zu fürchten, dass sie verdursten, noch, dass sie in Trübsal versinken müssen, weil sie mit den jungen Leuten beim Sport nicht mehr mithalten können. Sie können Gott bitten, die bisher gemachten Erfahrungen für ihre Mitmenschen nutzbar machen zu dürfen, und Gott hat versprochen, ihnen dabei zu helfen. Er wird ihnen Weisheit und Geduld und Nachsicht schenken, alles, was sie selbst schon im Umgang mit Gott erfahren haben, an andere weiterzugeben.
Und wenn das Glas völlig leer und das Leben ganz zu Ende ist, fängt für sie das Allerschönste erst an. Dann sind sie daheim, bei ihrem himmlischen Vater.

Hermann Grabe

Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Ist es für Sie schlimm, dass schon die Hälfte vorbei ist, oder freuen Sie sich auf die restliche Hälfte?
Tipp
Ihre »Weltanschauung« bestimmt Ihre Einstellung zum Leben.
Bibellese
2. Korinther 4,1-10

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.