Montag, 04. Juli 2011

Leitvers

Denn wir sind sein Gebilde, in Christus Jesus geschaffen.
Epheser 2,10

Mit dem Auge eines Künstlers

Mit dem Auge eines Künstlers

Der Bildhauer Gutzon Borglum (1871-1941) blickt auf die Klippen der Black Hills in South Dakota. Mit dem Auge eines Künstlers kann er in ihnen bereits die in Stein gemeißelten Gesichter der US-Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Abraham Lincoln und Theodore Roosevelt sehen. Die nächsten vierzehn Jahre verwenden Borglum und sein Team damit, die fünf Stockwerke hohen Gesichter mit Dynamit und Meißel aus dem Felsen zu hauen. Eines Tages kommt Borglums Haushälterin zur Baustelle; sie fragt einen der Arbeiter: »Woher hat Mr. Borglum gewusst, dass Mr. Lincoln in dem Felsen steckt?« - Wir wissen nicht, was der Arbeiter geantwortet hat. Doch offensichtlich sah Borglum, welches Potential in dem Rohmaterial steckte, mit dem er es zu tun hatte.
Ähnlich wie ein Künstler arbeitet Gott am Charakter eines Christen. Das »Rohmaterial«, mit dem er es zu tun hat, ist alles andere als vielversprechend. In Jeremia 17,9 stellt er fest: »Trügerisch ist das Herz, mehr als alles, und unheilbar ist es.« Christen sind aus dem gleichen Holz geschnitzt wie alle Menschen. Doch in jedem Gläubigen steckt auch ein gewaltiges Potential, das Gott selbst durch seinen Heiligen Geist in ihn hineingelegt hat: Es ist das »Gesicht« seines Sohnes Jesus, das er - manchmal mit Hilfe von »Dynamit« und »Meißel« - im Leben eines Christen ans Licht bringen will. Er hat ihn dazu »vorherbestimmt, dem Bilde seines Sohnes gleichförmig zu sein« (Römer 8,29).
Gott beginnt mit seinem Werk, wenn ein Mensch sein Vertrauen auf seinen Sohn Jesus Christus setzt und bittet: »Gott, sei mir, dem Sünder, gnädig!« (Lukas 18,13) Und: »Tu du mir nach allem, was gut ist in deinen Augen!« (vergleiche Richter 10,15)

Peter Güthler
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was ist, wenn Gott solchen Plan mit uns hat und wir uns verweigern?
Tipp
Begeben Sie sich ruhig in Gottes Werkstatt. Er vermurkst nichts.
Bibellese
2. Korinther 4,7-18

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.