Montag, 05. April 2004

Leitvers

Der von euch vorenthaltene Lohn der Arbeiter, die eure Felder
geschnitten haben, schreit, und das Geschrei der Schnitter ist
vor die Ohren Gottes, des Herrn der Heerscharen gekommen!

Jakobus 5,4

Unsere Fairness und das Wirtschaftsleben

Unsere Fairness und das Wirtschaftsleben

Eine besondere Chance, eigenes Verhalten zu beobachten, bietet bei beruflichen Tätigkeiten das Videotraining. Dies gilt für Filmaufnahmen praktischer Arbeitsabläufe ebenso wie für solche von Beratungsgesprächen. Anschließend kann man selbst prüfen, wie man vorgegangen ist. Natürlich erhält man auch eine Ahnung davon, wie man selbst auf den Arbeitskollegen, die Gruppe oder den Kunden gewirkt haben mag – im Auftritt wie im fachlichen Ergebnis.
Eines Tages hieß das Thema: »Leiter überzeugt Mitarbeiter«. In der konkreten Situation sollte ich nun der stark motivierten Sekretärin deren Wunsch nach einer größeren, außertariflichen Gehaltserhöhung ausreden. Natürlich ging diese Situation allen Zuschauern deutlich näher, als ein Testgespräch über Geldprodukte. Es gab daher anschließend heftigen Beifall für mein Ergebnis in Form einer kleinen Gehaltserhöhung. Ich selbst war zunächst unzufrieden, denn mein Verhandlungsziel war die Nullrunde.
Viel später dachte ich nach und fand, dass das Wesen guter Ergebnisse darin liegt, dass keine Seite übervorteilt wird. Dies führt zu Akzeptanz und oft zu langjähriger Fortsetzung einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Ist aber die andere Seite sozial schwächer, bin ich erst recht gefordert, fair zu sein. Jakobus, Apostel der Urgemeinde in Jerusalem, war sehr darauf bedacht, dass Arbeitgeber nicht ihre Stärke ausspielen und ein Überangebot an Arbeitswilligen zu Lohneinbehalt oder anderen Repressalien nutzen (s.o.). Und auch der bekannte Apostel Paulus, der die Botschaft des Evangeliums nach Europa brachte, sagt: »Der Arbeiter ist seines Lohnes wert!«

Klaus Spieker


Frage
Und wer braucht gar Ihren Schutz?
Tipp
Jesus Christus sucht Leute, die nach seinen Grundsätzen auch ihren Alltag leben.
Bibellese
Johannes 18,1-40

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.