Mittwoch, 05. Oktober 2016

Leitvers

Wie viele sind deiner Werke, HERR! Du hast sie alle mit Weisheit gemacht; die Erde ist voll deiner Reichtümer.
Psalm 104,24

Mathematikbegabte Insekten?

Mathematikbegabte Insekten?

Als die ersten europäischen Siedler in Amerika ansässig wurden, erlebten sie 1634 ein spektakuläres Phänomen: Über Nacht war der Boden ihrer Plantagen von winzigen Löchern übersät, aus denen kleine Larven schlüpften. Innerhalb weniger Tage entwickelten sich diese zu ca. 3 cm großen, laut zirpenden Insekten, die das Land überzogen. Kurze Zeit später legten sie ihre Eier und starben, und die Plage war vorüber.
Erstaulicherweise treten solche Zikadenplagen in Nordamerika bis heute mit bestechender Regelmäßigkeit alle 17 Jahre auf, in anderen Regionen alle 13 Jahre. Die Strategie dahinter ist faszinierend: Das plötzliche, massenhafte Auftreten der Insekten führt zu einer Übersättigung ihrer Räuber, zum Beispiel Vögel oder Wespen, sodass immer genügend Zikaden überleben. 13 und 17 sind interessanterweise Primzahlen, also Zahlen, die keine Teiler außer sich selbst besitzen. Solche Zyklenlängen sind für die Zikaden besonders günstig, da sie dann nur selten mit Räubern synchron auftreten, die in anderen Intervallen schlüpfen. Erst mit aufwändigen Computersimulationen konnte man dieses Räuber-Beute-Verhalten genauer erforschen und interessante Verknüpfungen von den ansonsten einander fremden Fachgebieten Biologie und Zahlentheorie entdecken.
Dass sich so kleine Insekten derart komplexe Gedanken über Mathematik machen, ist undenkbar. Aber wie kann man sonst ihr präzises, geschicktes Verhalten erklären? Ich finde es naheliegend, in diesem genialen Detail der Natur Gottes Schöpferhand zu erkennen. Er ist nicht nur der Konstrukteur dieser lautstarken Meisterwerke, sondern auch der beste Mathematiker und in der Lage, seinen Geschöpfen mathematisch sinnvolle Überlebensstrategien einzuprägen.

William Kaal
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wann haben Sie zuletzt über ein Detail in der Natur gestaunt?
Tipp
Wer mit offenen Augen die Natur studiert, kommt aus dem Staunen über den Schöpfer nicht mehr heraus.
Bibellese
Psalm 104

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!