Donnerstag, 06. Oktober 2016

Leitvers

Ich habe gegen dich, dass du deine erste Liebe verlassen hast.
Offenbarung 2,4

Das tut so weh!

Das tut so weh!

Meine Frau und ich sitzen gemütlich im Hotel am Frühstückstisch. Die Studienreise hat uns in die Türkei zu den sieben Orten der Sendschreiben in der Offenbarung geführt. Besonders eindrucksvoll erlebten wir Ephesus. Als wir die Marmorstraßen entlanggingen und die imposanten Bauruinen sahen, etwa die Tempel und die Bibliothek, stellten wir uns vor, wie Paulus und seine Mitarbeiter dieselbe Straße benutzt haben und auch von der Baukunst beeindruckt waren.
Heute gesellt sich eine Frau zu uns an den Tisch, die zu unserer Reisegruppe gehört. Uns ist aufgefallen, dass sie in der Woche nie gelacht hat. Ihr Gesichtsausdruck war stets ernst und traurig. Unser Gespräch am Tisch dreht sich zunächst um Ephesus und seine Sehenswürdigkeiten. Dann erinnern wir uns daran, was Gott in der Offenbarung der Gemeinde in Ephesus mitgeteilt hat: »Ich habe gegen dich, dass du deine erste Liebe verlassen hast!« Plötzlich bricht es dreimal aus der Frau heraus: »Das tut so weh! Das tut so weh! Das tut so weh!«
Nun erzählt sie, wie ihr Mann, ihre »erste Liebe«, sie und die zwei Kinder verlassen hat: »Die Kinder gleichen meinem Mann, und sie erinnern mich täglich an ihn. Ich kann gut nachempfinden, wie man sich fühlt, wenn die erste Liebe einen verlässt.«
Die Bibelstelle wird in diesem Augenblick sehr aktuell und persönlich, weil sich die Frage stellt: Ist Jesus, der Sohn Gottes, meine erste Liebe oder wer oder was nimmt diesen ersten Platz in meinem Leben ein? Gott, der uns die Gefühle gegeben hat, schmerzt es sicher noch mehr als diese junge Frau, wenn wir ihm nicht mehr den ersten Platz unserer Liebe einräumen.

Detlef Kranzmann
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Welchen Platz in unserem Leben wollen Sie Jesus, dem Sohn Gottes, zubilligen?
Tipp
Wenn Jesus Christus unsere »erste Liebe« gilt, dann werden wir ein erfülltes Leben führen!
Bibellese
Maleachi 2,10-17

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!