Sonntag, 05. November 2006

Leitvers

Das, was sie opfern,
opfern sie den Dämonen und nicht Gott.

1. Korinther 10,20

Statt böser Geister ein liebender Gott

Statt böser Geister ein liebender Gott

Bevor eine deutsche Missionarsfamilie vor einigen Jahren nach Brasilien ausreiste, um dort unter Indianern tätig zu sein, bekam sie von Bekannten manchmal zu hören: »Lasst doch die Indianer in Ruhe! Sie leben glücklich in ihrer Natur und Kultur.« Wie es mit dem Glück dort tatsächlich aussieht, kennen viele Missionare zur Genüge. Zwar leben manche Indianerstämme noch naturverbunden, aber alles andere als glücklich. Denn weitgehend bestimmt die Angst ihr Leben. Als Animisten sehen sie in fast allen Dingen einen Geist, der ihnen schaden kann. Einmal brachte der erwachsene Häuptlingssohn von der Jagd ein kleines Krokodil mit, setzte es in einen Waschbottich und band es mit einer Schnur fest. Einige Kinder machten sich einen Spaß daraus, an der Schnur zu ziehen, so dass das Krokodil fauchte. Als der Häuptlingssohn das bemerkte, befahl er sofort damit aufzuhören, weil das Fauchen Unglück über die Siedlung bringe. Ein anderer Stamm fürchtet besonders Baumgeister, die als Urheber vieler Krankheiten gelten. Pflücken die Leute Orangen, so reden sie zum Geist des Orangenbaums, um hinterher keinen Hautausschlag zu bekommen. Legen sie ein Stück Holz ins Feuer, achten sie darauf, dass es vom dickeren zum dünneren Ende abbrennt, denn sonst kommt das nächste Kind in der Familie mit den Füßen zuerst zur Welt und kann dabei Schaden nehmen.
Der Gott der Bibel will dagegen alle Angst nehmen. Wie oft lässt er sagen: »Fürchte dich nicht!« Durch Jesus Christus möchte Gott jeden Menschen als sein geliebtes Kind annehmen, dem er schon hier Frieden und Geborgenheit schenkt und das er für ewig zu sich in den Himmel aufnehmen will.

Otto Willenbrecht


Frage
Was bereitet Ihnen Angst?
Tipp
Gott will uns auch von unseren »Zivilisationsängsten« lösen.
Bibellese
Psalm 58

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.