Sonntag, 05. Dezember 1999

Leitvers
Mit Herrlichkeit und Ehre hast du ihn gekrönt.

Hebräer 2,7

Jesus - gekrönt!

Jesus - gekrönt!

Jesus Christus wurde gekrönt, weil er für uns in diese Welt gekommen ist - für uns gelitten hat - für uns gekreuzigt wurde - für uns den Sieg über Satan und Tod am Kreuz errungen und damit Gott, den Vater, auf vollkommene Weise offenbart und verherrlicht hat. Seine Auferstehung und Seine Himmelfahrt setzten den triumphalen Schlusspunkt hinter Sein gewaltiges Erlösungswerk für uns Menschen. Was für ein Herr! Was für ein Erlöser! Was für ein Sieg! Darum hat Gott ihn auch hocherhoben und ihm einen Namen gegeben, der über jeden Namen ist. Doch zu aller Zeit schlug dem Namen des Herrn Jesus Feindschaft vonseiten der Menschen entgegen. Das äußert sich immer wieder in Aggressionen, die zu Verfolgungen ausarten können, oder man schweigt den Namen Jesu tot, erachtet ihn nicht einmal einer Diskussion wert.
Dieser Name Jesus passt einfach nicht in unser Weltbild. Wie viel hätten die Machthaber damals dafür gegeben, wäre die Sache mit diesem Jesus ein für allemal vom Tisch gewesen. Aber nichts da! Gott hat das Zepter in der Hand. Und er spricht das letzte Wort. Die Auferstehung und die Himmelfahrt seines Sohnes, Jesus Christus, bedeuten Thronbesteigung. Jesus ist nun Herr über alles! Von Gott mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt. Ihm ist alle Macht gegeben, sei es im Himmel oder auf der Erde. Wer ihm freiwillig sein sündiges Leben und seine schuldvolle Vergangenheit bekennt und die Vergebung annimmt, der hat teil an Sieg, Krone, Thron und Herrlichkeit. Wer es jedoch mit der Welt und der Sünde hält, steht auf der Verliererseite. Für ewig!

Manfred Paul


Frage
Auf welcher Seite stehen Sie?
Tipp
Nur wer vom Ende her denkt, entscheidet klug!
Bibellese
Psalm 80

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.