Donnerstag, 06. Dezember 2001

Leitvers

Geben ist seliger als Nehmen.
Apostelgeschichte 20,35

Schenken macht glücklich

Schenken macht glücklich

Der Mensch nimmt lieber als er gibt und leidet an Habsucht. Sie ist eine Quelle für Unzufriedenheit, Neid, Geiz, Hass und Streit. Lösen lässt sich das Problem nur durch Verzicht, gerechtes Teilen und freudiges Geben, denn Geben ist seliger als das Nehmen, sagt die Bibel.
Wer also haben will, der muss zuerst geben. Nicht nur Gut und Geld, sondern auch Aufmerksamkeit, Zeit, Arbeitskraft, Freude, Wissen und alles, was man hat. Geben ist praktizierte Liebe, und zwar in der Familie, gegenüber dem Partner, Freunden, Nachbarn, Kollegen sowie allen Menschen. Jede Gemeinschaft hat nur im Teilen und Geben Bestand. Hilfsbereitschaft, Fürsorge und Wohltätigkeiten sind Kennzeichen gelebter Nächstenliebe. Denn keiner lebt sich selbst allein.
Geben oder Abgeben kann man trainieren. Fünfzehntausendmal am Tag, so oft wir atmen. Beim Ausatmen müssen wir die verbrauchte Luft hergeben, um neuen Sauerstoff zu bekommen. Versuchen wir den Atem anzuhalten, bei uns zu behalten, bekommen wir keine Luft und drohen zu ersticken. Das widerfährt dem Geizigen. Die Angst, Geld und Besitz zu verlieren, schnürt ihm die Seele zu. Wie viele sind schon vor lauter Gier erstickt!
Geben, das heißt freudiges Geben, ist eine Tugend. Auch die kann man jeden Tag neu lernen. Geben macht selig, also glücklich, frei und reich. Und es entscheidet sich nicht daran, ob man viel oder wenig Geld hat, sondern am Herzen, in der Tiefe unseres Wesen und Willens. Genau da werden wir frei, d.h. freigebig, wenn wir Jesus unser Leben anbefehlen und ihn wirken lassen. Er hat schließlich alles für uns gegeben.

Karl-Heinz Gries


Frage
Kenne ich dieses Gefühl, richtig froh zu sein, weil man andere froh gemacht hat?
Tipp
Also: Geben ist seliger als Nehmen!
Bibellese
Sacharja 3,1-10

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.