Dienstag, 07. Februar 2012

Leitvers

Alle Schrift ... von Gott ... ist nützlich.
1. Timotheus 3,16

Der letzte Wunsch

Der letzte Wunsch

Unter den englischen Schriftstellern gibt es nur wenige, die so bekannt sind, wie der heute vor 200 Jahren geborene Romandichter Charles Dickens. Wer hätte noch nicht von »Oliver Twist« oder »David Copperfield« gehört oder von seinem vielleicht berühmtesten und vielfach verfilmten Werk »Eine Weihnachtsgeschichte« (»A Christmas Carol«). Obwohl Dickens ein herausragender Schriftsteller war, ging es ihm doch nicht vorrangig um ein schreibendes Unterhalten, sondern um die schonungslose Aufdeckung und Anprangerung der um sich greifenden Verelendung durch die Industrialisierung. In seinen Büchern machte sich Dickens zum leidenschaftlichen Anwalt der Unterdrückten und Ausgebeuteten.
Was würde einer der größten und einflussreichsten Schreiber des englischsprachigen Raums seinen eigenen Kindern als Lektüre empfehlen? Es gab genug lesenswerte Schriftsteller in der viktorianischen Epoche: etwa Robert Louis Stevenson, H.G. Wells, Sir Arthur Conan Doyle oder die Bronte Schwestern, um nur einige zu nennen. Charles Dickens jedoch hatte ein anderes Buch im Sinn, von dem er sich wünschte, dass seine Kinder es lasen und davon lernten. In sein Testament schrieb er: »Ich befehle meine Seele der Gnade Gottes durch unseren Herrn und Heiland Jesus Christus an und ermahne meine Kinder demütigst, ... sich von den Lehren des Neuen Testamentes ... leiten zu lassen.«
Hinter der Gnade Gottes, dem Retter Jesus Christus und den Aussagen des Neuen Testamentes verblassten für Dickens alle anderen Personen und Bücher. Kein Wunder, dass er zusammenfassend festhielt: »Das Neue Testament ist das beste Buch, das die Welt je gekannt hat oder kennen wird.«

Martin von der Mühlen
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Welches Buch würden Sie Ihrer Familie als unbedingt lesenswert empfehlen?
Tipp
Bilden Sie sich ein eigenes Urteil und überprüfen Sie Dickens letzten Willen, indem Sie das Neue Testament zu Ihrer nächsten Lektüre machen.
Bibellese
Josua 1,7-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.