Donnerstag, 07. Oktober 1999

Leitvers

Denn der Lohn der Sünde ist der Tod,
die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben
in Christus Jesus, unserem Herrn.

Römer 6,23

Gekämpft, gelitten, gehofft

Gekämpft, gelitten, gehofft

Der Mensch ist im tiefsten Grunde seines Wesens auf das »Glücken« aus. Doch Anfang und Ende des Lebens stehen im Zeichen des Leidens. Leid, Not, Tod machen das Leben im starken Ausmaß zum »Tal der Tränen«. Keinerlei menschliche Anstrengung durch Jahrtausende hindurch hat das vom Menschen so tief ersehnte Paradies schaffen können. Und gegen das Sterben gibt es keine Gegenwehr.
Dass das Sterben ein Müssen ist, verdeutlicht die oben zitierte Grabinschrift. Am Ende allen Hoffens und Bangens, nach Kämpfen und Leiden siegt dennoch der Tod. Unerbittlich herrscht er über jeden.
Der Tod ist der Lohn für Sünde. Sünde ist die von Gott trennende Grundhaltung eines jeden Menschen, von Gott losgelöst, gegen ihn und für sich selbst zu leben. In dieser Grundhaltung lebt jeder Mensch nach seinem eigenen Willen, statt sich von dem Willen Gottes bestimmen zu lassen. Sünde ist die Gott verwerfende Haltung, aus der unzählige Vergehen gegen Gottes Gebote folgen. Dieses Leben in der Sünde belohnt die Sünde dem Sünder mit dem Tod, und dieser Tod bedeutet für den Menschen ewiges Getrenntsein von Gott in der Hölle.
Gegen den Tod setzt Gott das ewige Leben als unbefristete Gemeinschaft mit ihm. Dies wird allen geschenkt, die Lebensgemeinschaft mit Jesus Christus gefunden haben. Wer seine Vergehen gegen Gott offen Gott bekennt und darauf vertraut, dass Gott diese Schuld durch Jesus Christus für ihn geklärt hat, der hat durch dieses Vertrauen in Jesus Christus ewiges Leben trotz seines irdischen Todes.

Friedhelm Orlikowski


Frage
Ist bei Ihnen alles klar - auch über den Tod hinaus?
Tipp
Das »Heute« gehört Ihnen, das »Morgen« vielleicht nicht mehr! Nutzen Sie es!
Bibellese
Matthäus 22,34-46

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!