Freitag, 08. Februar 2008

Leitvers

Gott zu nahen ist mir gut.
Psalm 73,28

Die wichtigste Begegnung in unserem Leben

Die wichtigste Begegnung in unserem Leben

Heute vor 130 Jahren wurde in Wien Martin Buber geboren (gestorben 1965 in Jerusalem). Der deutsch-jüdische Religions- und Sozialphilosoph war vor 1933 als Redner und Verleger sowie als Übersetzer hebräischer und jiddischer Literatur und als Hochschullehrer tätig; von 1938 bis 1951 war er Professor an der hebräischen Universität in Jerusalem.
Buber gehörte von Anfang an zur zionistischen Bewegung, und so war sein Hauptanliegen die Erneuerung des europäischen Judentums aus dem Geist der Bibel. Dabei war für ihn das »Dialogische Prinzip« ein zentrales Thema, dass das »Ich« zum »Du« in ein mitmenschliches Verhältnis treten müsse. Als Voraussetzung dafür aber war ihm noch wichtiger das Verhältnis des Menschen zu Gott. Dem sollte auch die Übersetzung des Alten Testaments ins Deutsche dienen. In ihrer kantigen Sprachgestalt ist sie einzigartig unter den Übersetzungen. Mit seinem »Dialogischen Prinzip«, der Notwendigkeit der Begegnung des Menschen mit Gott und dem Nächsten, beeinflusste Buber Pädagogik, Psychologie und Theologie.
In der Tat ist es das Wichtigste im menschlichen Leben, dass der Mensch Gott begegnet, und als Christen müssen wir hinzufügen: Das ist allein möglich in Jesus Christus als dem Retter, der uns durch sein Opfer am Kreuz die Begegnung mit Gott ermöglicht und unser ewiges Heil bewirkt hat. Vom rechten Gottesverhältnis hängt dann auch das gute menschliche Miteinander ab, das ohne Gott immer unvollkommen und brüchig sein wird, wenn es nicht gar in Hass und Krieg umschlägt.

Gerhard Jordy


Frage
Auf welche wichtigen Begegnungen in Ihrem Leben können Sie zurückschauen?
Tipp
Die wichtigste Begegnung, die mit Gott, hängt von unseren Wunsch danach ab; Gott ist bereit dazu.
Bibellese
2. Mose 3,1-22

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!