Sonntag, 08. Mai 2022 (Muttertag)

Leitvers

Meine Stärke und mein Lobpreis ist der HERR, und er ist mein Retter geworden.
Psalm 118,14

Krisen/Katastrophen

Nie dafür gedankt?

Warme Dankbarkeit schwang in der Stimme des alten Mannes, während er von seiner Mutter erzählte. Es war in der schrecklichen Zeit des Zweiten Weltkrieges gewesen, als die feindlichen Bomber ihre todbringende Fracht über deutschen Städten abwarfen. Der alte Mann war damals ein kleiner Junge, der nicht verstand, was um ihn herum geschah.

»Immer, wenn es nachts Fliegeralarm gab, hat meine Mutter mich schlafend in den Luftschutzkeller getragen, eingepackt in eine warme Decke. Dort im Keller stand eine Liege, auf der ich einfach weitergeschlafen habe. Manchmal tat Mutter das mehrmals in einer Nacht. Und ich habe von ihren ganzen Sorgen, der Lebensgefahr, in der wir alle schwebten, und von ihrer ständigen Müdigkeit nichts mitbekommen. Ich habe einfach nur selig geschlafen.« Unbekümmert und ruhig in dem Wissen, dass die Mutter da war und sich um alles kümmerte.

Uns Menschenkindern geht es eigentlich doch auch wie diesem Jungen. Wir sind von mehr Gefahren umgeben, als wir ahnen. Doch es gibt einen himmlischen Vater, der über unser Leben wacht und viele brenzlige Situationen zum Guten lenkt. Haben wir nicht schon oft seine Bewahrung gespürt und gemerkt, dass wir das Gute in unserem Leben nicht einfach nur dem Zufall verdanken, sondern dass da ein gnädiger Gott seine Hand im Spiel hatte?

Die Mutter des kleinen Jungen wäre sicher sehr enttäuscht gewesen, wenn er, als er älter wurde, ihr nie ihren Einsatz und ihre Mühe gedankt hätte. Doch wie oft gehen wir genauso mit Gott um, wenn wir seine Bewahrung einfach für selbstverständlich nehmen und ihm noch nicht einmal dafür danken. Doch jeder Mensch wird sich einmal dafür rechtfertigen müssen.

Elisabeth Weise
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wann haben Sie das letzte Mal Bewahrung und Schutz erlebt? Haben Sie Gott dafür gedankt?
Tipp
In wie viel Not / hat nicht der gnädige Gott / über dir Flügel gebreitet!
Bibellese
Markus 4,35-41

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.