Dienstag, 08. Juni 2004

Leitvers

Der Sämann ging hinaus, … und indem er säte, fiel einiges
an den Weg, und es wurde zertreten, … anderes
… auf den Felsen … anderes … unter die Dornen …

Lukas 8,5-8

Erfolg der Arbeit?

Erfolg der Arbeit?

Das ist doch deprimierend, was Jesus da erzählt. Der Same wird ausgesät in der Hoffnung auf eine reiche Ernte. Doch das meiste wird zertreten, von den Vögeln weggefressen, verdorrt und erstickt. Eine ziemlich erfolglose Arbeit.
Ist es Ihnen auch schon so ergangen? Mit Elan sind Sie an eine Arbeit herangegangen, haben Mühe und Kosten hineingesteckt. Und dann blieb der Erfolg aus; es schien so, als sei die ganze Plage umsonst.
Manchmal kann man es in der Gemeindearbeit erleben, dass Einladungen für besondere Höhepunkte ignoriert werden, dass die Fürsorge für Menschen anscheinend ohne positive Resonanz bleibt. Wir seufzen vielleicht: »Undank ist der Welt Lohn« und wenden uns enttäuscht ab. Und dann besteht die Gefahr, dass wir weitere Bemühungen unterlassen, weil die Erwartung, dass Freude, dass Frucht entsteht, dahin ist.
Es ermutigt mich, wenn ich die Geschichte des Sämanns lese. Wenn auch vieles umsonst sein mag, der Herr Jesus Christus macht Hoffnung auf die Erwartung, dass doch etwas ankommt, dass der Same nicht bloß gefressen wird, verdorrt und erstickt, sondern dass er auch auf fruchtbaren Boden fällt. Und dann erinnere ich mich daran, wie oft Gott wohl in meinem Leben vergeblich gesät hat, ehe ich endlich seine ausgestreckte Hand ergriffen und mein Leben unter seine Führung gestellt habe. Wenn ich zurückblicke und mein Leben mit ihm überdenke, kann ich nur dankbar sein, dass Gott so viel Geduld mit mir hatte und nicht nach dem ersten Säversuch die Bemühung aufgab. So ist auch der Auftrag der christlichen Kirche, dass sie nicht müde wird im Ausstreuen des Wortes Gottes unter alle Menschen.

Eberhard Liebald


Frage
Haben Sie auch schon einmal resigniert aufgegeben?
Tipp
Fassen Sie Mut und säen Sie weiter – oder: lassen Sie die Saat aufgehen in Ihrem Leben!
Bibellese
Lukas 8,4-15

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.