Mittwoch, 09. Februar 2005

Leitvers

Doch auch jetzt, spricht der HERR, kehrt um zu mir mit eurem ganzen
Herzen ... kehrt um zum HERRN eurem Gott! Denn er ist gnädig
und barmherzig, langsam zum Zorn und groß an Gnade…

Joel 2,12.13

Entschuldige bitte?

Entschuldige bitte?

Wie viel Unbedachtes wurde in den letzten Tagen getan? Ob auf dem Fasching oder nicht: Scherben verursachen wir immer wieder. Hinterher tut es uns Leid. Doch nicht alles, was wir tun, können wir ungeschehen machen, auslöschen, auch nicht einfach noch einmal von vorne beginnen. Passiert ist passiert, getan ist getan. Wir können uns entschuldigen, das ist Menschen gegenüber das mindeste. Ist damit aber alles gut? Sind wir dann »ent«-»schuldigt«, frei von Schuld?
Menschen gegenüber merken wir oft genug, dass ein »Entschuldige« eben doch nicht frei von Schuld macht. Die Folgen bleiben oft, Wunden müssen heilen. Vertrauen wurde zerstört und muss in mühseliger Kleinarbeit wieder aufgebaut werden. Und es wird trotzdem kaum mehr so sein können, wie es war. Oder spürt unser Gegenüber gar, dass unser »Entschuldige« bloß dahergeredet war, wir aber gar nicht wirklich betroffen sind, von dem was wir ihm angetan haben? Mit Oberflächlichkeiten ist es nicht getan, wir müssen es ernst meinen, von ganzem Herzen!
Menschen mögen uns selbst dann die Vergebung verweigern. Doch Gott ist ganz anders. Er wartet darauf, dass wir uns bei ihm melden und ihm sagen, wie Leid uns alles tut! Wo wir Menschen etwas vorspielen können, merkt Gott ob es uns ernst ist! Wo Menschen uns trotz aller Ernsthaftigkeit nicht glauben mögen, sieht Gott uns ins Herz und ist bereit uns zu vergeben, unsere Schuld wegzunehmen. Nicht einfach so, Gott hat seinen Sohn, Jesus Christus, preisgegeben. Er starb für meine, für Ihre Schuld, damit jeder der von Herzen zu Gott mit seiner Schuld kommt, Vergebung erfahren darf. Was Gott vergibt, das ist dann auch vergeben und vergessen.

Gerhard Kimmich
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Sind Sie schon in jeder Beziehung »ent«-»schuldigt«?
Tipp
Gott ist gnädig und barmherzig, langsam zum Zorn und groß an Gnade.
Bibellese
Lukas 9,1-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!