Samstag, 09. Juni 2018

Leitvers

Dies ist die Deutung der Sache: Gott hat dein Königtum gezählt und macht ihm ein Ende.
Daniel 5,26

Welch ein Dichter stirbt in mir

Welch ein Dichter stirbt in mir

Mein Vater hatte vor dem Krieg einen Schäferhund. Der vollbrachte – den Erzählungen meiner Mutter nach – geniale Leistungen. Egal, ob das wirklich so war oder nicht, ich kleiner Kerl war mächtig begeistert und voller Respekt. Denn der hieß »Nero«. Es ist mir aber kein Mensch mit dem Namen Nero im Leben begegnet. Das hat eben etwas mit dem berühmtesten Träger dieses Namens zu tun, den die Geschichte kennt, dem römischen Kaiser Nero. Er starb heute vor 1950 Jahren, am 9. Juni 68. Ihm hat Hollywood mehrfach ein Denkmal gesetzt in Filmen, die ihn als Irren, Bluthund oder komische Figur präsentierten.
Nero war der letzte Kaiser aus der Familie des Augustus. Richtig hieß er Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus. In den ersten Jahren seiner Regierung zeigte er sich als reformwilliger und eifriger Regent. Seine Erzieher Burrus und Seneca hatten Grund, stolz zu sein. Beim Volk war er beliebt. Das Brot war billig, die Vergnügungen zahlreich. Irgendwann aber kam es zu einem Bruch in seinem Leben, und ein ganz anderer Nero kam zum Vorschein. Er entwickelte sich zu einem Tyrannen.
Als sich in Rom die berühmte Brandkatastrophe ereignete, kam er als Brandstifter in Verdacht. Wahrscheinlich war er nicht verantwortlich, aber er brauchte Schuldige. So wurden die Christen als die Sündenböcke verfolgt. Aber auch die Tage Neros waren gezählt. Widerstand entwickelte sich beim Senat in Rom und unter den einflussreichen Spitzenbeamten. Nero floh, kam aber nicht mehr weit. Die Prätorianer stellten ihn und brachten ihn um. »Welch ein Dichter stirbt in mir«, soll er gesagt haben, als er sich selbst den Dolch an die Kehle setzte. – Machtausübung in Gerechtigkeit braucht sehr viel Demut und Selbstlosigkeit, und das dauerhaft.

Karl-Otto Herhaus


Frage
Wen kennen Sie in der Geschichte, der wirklich vorbildlich mit Autorität umgegangen ist?
Tipp
Wer im Kleinen treu ist, kann auch Größeres leisten!
Bibellese
Daniel 5

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.