Sonntag, 09. Oktober 2016

Leitvers

Der Schlaf des Arbeiters ist süß, mag er wenig oder viel essen.
Prediger 5,11

Kompetenz lernen

Kompetenz lernen

Berufsorientierung war das Thema der Sechstklässler. Der Lehrer hatte den Schülern als Hausaufgabe aufgegeben, ihren Traumberuf und die Gründe für diese Wahl zu benennen und eine Seite zu diesem Thema für ihre Kompetenzmappe zu gestalten. Das Ergebnis in der nächsten Stunde war sehr interessant. Vom Arzt über Erzieherin, Architekt und Lehrer wurden die unterschiedlichsten Berufe genannt, insgesamt 16 verschiedene. Zwei Schüler fielen allerdings auf: Der eine wollte gerne Lokomotivführer werden. »Weil da so oft und lange gestreikt wird und man trotzdem Geld bekommt.« Der andere beschrieb seinen Traumberuf so: »Hartz-4-Empfänger.«
Die Sichtweise über die Traumberufe wird sich sicherlich bis zum Schulabschluss noch häufiger ändern. Doch unterwegs müssen Schüler Kompetenzen erwerben. Und das verweigern alle, die nichts tun und doch Geld bekommen wollen.
Eine Kompetenz wird in unserem Tagesvers beschrieben: fleißiges, ausdauerndes Arbeiten. Es fällt vielen Schülern heute zunehmend schwer, an einer Sache mal 45 Minuten dranzubleiben. Doch wenn man es durchgehalten hat, ist man glücklich. So wie der Arbeiter, der den ganzen Tag hart gearbeitet hat und dessen Schlaf dann »süß« ist.
Sicher ist Arbeiten nicht immer mit einem hohen Spaßfaktor versehen. Oft muss man durchhalten. Doch schon der erste Mensch sollte den Garten Eden bebauen und also arbeiten. Das war Gottes Schöpfungsplan. Und es ist gut für uns alle, weil ein Arbeitsleben uns diszipliniert und Struktur für den Alltag gibt. Das müssen wir auch unbedingt unseren Kindern beibringen. Müßiggang ist immer noch aller Laster Anfang, und irgendwie schmeckt das Brot doch besser, wenn man vorher geschwitzt hat. In diesem Sinn: »Frohes Arbeiten!«

Peter Lüling
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was ist Ihre Motivation zum fleißigen Arbeiten?
Tipp
Auf die Arbeit schimpft man nur so lange, bis man keine mehr hat.
Bibellese
1. Mose 1,26-31 und 2,15

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.