Sonntag, 10. Januar 2016

Leitvers

So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden; … die nicht aus Geblüt, auch nicht aus dem Willen des Fleisches, auch nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.
Johannes 1,12-13

Wie wird man ein Kind Gottes?

Wie wird man ein Kind Gottes?

In unserem heutigen Tagesvers geht es um Jesus. Um Kind Gottes zu werden, müssen wir ihn also aufnehmen und an seinen Namen glauben. Aber was bedeutet es, an seinen Namen zu glauben? Was bedeutet sein Name überhaupt?
Jesus heißt übersetzt: »Gott rettet.« Der Evangelist Matthäus erklärt uns, wieso er diesen Namen erhalten hat: »… denn er wird sein Volk erretten von seinen Sünden« (Matthäus 1,21). Genau das ist es, was Jesus getan hat. Er hat ein sündloses Leben gelebt und konnte somit bei seinem Tod am Kreuz für die Schuld anderer bezahlen – nämlich für Sie und mich!
Viele sagen, dass sie an Jesus glauben. Sie meinen damit, dass sie glauben, dass er gelebt hat und ein guter Mensch oder Prophet war. Das ist aber nicht der Glaube, von dem unser Vers spricht! Der echte, rettende Glaube sieht in Jesus den von Gott gesandten Retter, der für die persönliche Schuld von uns Menschen bezahlt hat. Das müssen wir im Glauben ergreifen, um Kinder Gottes zu werden!
Der zweite Vers sagt uns klar, wie man NICHT Kind Gottes wird. Weil es so wichtig ist, lässt die Bibel hier keinen Platz für falsche Ideen. »Nicht aus Geblüt« bedeutet, dass es nichts hilft, wenn z.B. meine Eltern an Jesus glauben. Er muss MEIN Retter werden. Auch ist es nicht »aus dem Willen des Fleisches«, also durch eigene Anstrengung, möglich. Niemand kann sich den Himmel verdienen. Schließlich kann auch niemand anders z.B. im Rahmen einer religiösen Feier entscheiden, ob ich Kind Gottes bin oder nicht: »… nicht aus dem Willen des Mannes«. Nur die Geburt aus Gott macht uns zu Kindern Gottes; und das passiert, wenn wir mit unserer Schuld zu Jesus kommen, ihn um Vergebung bitten und er unser persönlicher Retter und Herr wird.

Stefan Hasewend
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wer ist Jesus für Sie?
Tipp
Lesen Sie doch einfach mal einen Bericht über Jesus – ein Evangelium, um sich selbst eine Meinung über ihn zu bilden!
Bibellese
Johannes 1,1-18

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.