Donnerstag, 11. Mai 2006

Leitvers

Am folgenden Tag sieht er Jesus zu sich kommen und spricht: Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt!
Johannes 1,29

Das zerquetschte Lamm

Das zerquetschte Lamm

Wer in luftiger Höhe auf einem Gerüst arbeitet, darf sich keinen Fehltritt erlauben. Trotzdem ist es passiert: Bei den Renovierungsarbeiten am Dach der Kirche verlor ein Arbeiter das Gleichgewicht und stürzte im freien Fall in die Tiefe. Auf dem Rasenplatz befanden sich viele große Steine. Den Aufprall konnte kein Mensch überleben. Doch zwischen den Grabsteinen graste ein Lamm. Genau auf dieses Lamm fiel der Mann. Unter der enormen Wucht des Aufpralls wurde das Tier völlig zerquetscht. Der Arbeiter jedoch überlebte den Sturz weitgehend unverletzt. Obwohl diese Begebenheit inzwischen lange Jahre zurückliegt, ist noch heute an der Katholischen Kirche in Werden an der Ruhr ein in Stein gehauenes Lamm zu sehen. Es soll an die wunderbare Rettung des Dachdeckers erinnern.
Das Lamm spielt auch in der Bibel eine wichtige Rolle, denn wir Menschen erlauben uns immer wieder Fehltritte. Wir übertreten die guten Regeln, die Gott uns zum Leben gegeben hat. Solche Übertretungen bringen uns schon in diesem Leben oft genug aus dem Gleichgewicht. Vor allem aber versperren sie uns den Zugang in den Himmel und lassen uns ewig verloren gehen. Doch Gott will uns nicht fallen lassen. Weil er uns liebt, bietet er uns durch ein Lamm Rettung an. Bereits im Alten Testament hat Gott das Prinzip des stellvertretenden Opferlammes eingeführt. An Stelle des schuldigen Sünders stirbt ein unschuldiges Lamm. Dann ist Jesus Christus als das Lamm Gottes auf die Welt gekommen, um am Kreuz ein für alle Mal stellvertretend für unsere Übertretungen zu bezahlen. Sind Sie bereit, ihm zu vertrauen und sich von ihm retten zu lassen?

Andreas Droese
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Meinen Sie etwa, Ihr »Gerüst« sei absturzsicher?
Tipp
Am Ende des Lebens brechen alle »Gerüste« zusammen.
Bibellese
2. Johannes 1,1-6

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!