Mittwoch, 11. Juli 2012

Leitvers

Da wir nun gerechtfertigt worden sind aus Glauben, so haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus.
Römer 5,1

Blutrache

Blutrache

In Nordalbanien gibt es noch hunderte Familien, die von Blutrache betroffen sind. In der Geschichte der betroffenen Familien hat jemand Schuld auf sich geladen. Vielleicht hat er das Mitglied einer anderen Familie schwer verletzt oder gar getötet. Nun fordert die Familie des Opfers Rache - Blutrache. Für das Blut des Opfers wird das Blut des Täters gefordert - oder eines anderen Familienmitgliedes. Auf diese Weise weitet sich der Konflikt immer weiter aus, steigert sich von Generation zu Generation - bis das Leben aller Beteiligten in Gefahr ist. Es entsteht ein Kreislauf von Schuld und neuer Schuld.
Die Tradition der Blutrache mag uns sehr befremden. Sie macht jedoch zwei menschliche Probleme sehr klar: 1. Schuld ist Schuld und steht zwischen den Menschen. Sie wird mit der Zeit nicht geringer. Und 2. Was kann man tun, um Schuld zu sühnen?
Gott macht in seinem Wort deutlich, dass auch er für menschliche Schuld Sühnung verlangt. Und zwar für jede Schuld, mag sie uns auch noch so klein erscheinen. Gott ist so gerecht, dass er keine Sünde ertragen kann, ohne sie zu strafen. Und auf Sünde steht bei Gott ausnahmslos der Tod.
Was kann uns aus dieser Schuldfalle befreien? Zwei Dinge sind notwendig: Der Tod, den Gott an jedem Sünder vollstrecken muss, muss an jemand anderem vollstreckt werden. Das hat er bereits getan, indem er seinem Sohn, Jesus Christus, die Sünden aller Menschen auflud und an ihm das Todesurteil am Kreuz vollstreckt hat. Dadurch sind alle Verbrechen der Menschen ein für allemal gesühnt. Nun kann jeder, der an dieses stellvertretende Opfer des Gottessohnes glaubt, auch das Zweite erhalten: Vergebung - und Frieden mit Gott.

Markus Majonica
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie lösen Sie Schuldfragen?
Tipp
Zeit heilt Wunden« ist ein gefährlicher Spruch.
Bibellese
Philemon 1,8-20

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!