Donnerstag, 11. November 2004

Leitvers

Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt,
so wird er mein Wort halten, und mein Vater wird ihn lieben,
und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen.

Johannes 14,23

Heldengedenktag

Heldengedenktag

Es ist zu dieser Jahreszeit üblich, dass die Völker ihrer Helden gedenken. Da werden Reden gehalten und Kränze niedergelegt, Salut geschossen und Ehrungen ausgesprochen. Bei uns findet dieses Geschehen am kommenden Sonntag, dem Volkstrauertag statt. Die Amerikaner feiern aus diesem Anlass am heutigen Donnerstag gleich einen doppelten Feiertag, der einmal als Remembrance-Day, als »Tag der Erinnerung«, im Kalender steht und zum anderen als Veterans-Day, als »Tag der Kriegshelden«. Amerikanische Soldaten, denen am Veterans-Day in einer öffentlichen Veranstaltung eine Auszeichnung angeheftet wird, gelten so auch gleich als besonders hoch dekoriert. Aber wenn manche auch, sozusagen posthum, über den Tod hinaus geehrt werden, so endet wie bei allem Irdischen die ganze Ehre in Wirklichkeit doch spätestens mit dem Ableben des Geehrten.
Auch Gott ehrt Menschen; die Bibel sagt es uns. Voraussetzung für die Ehre bei Gott ist aber nicht das Heldentum des Kampfes. Ehre bei Gott gewinnt man z. B. durch Demut und Dienstbereitschaft, nachdem man anerkannt hat, dass man nur durch den Glauben an Jesus Christus von Gott angenommen und zu denen gehören darf, die sich einmal in Gottes Gegenwart aufhalten dürfen. Nur solcher gedenkt Gott. Dies bedeutet aber oft auch, auf die Ehre bei Menschen zu verzichten, denn was in Gottes Augen angenehm ist, gilt vor den Augen der Menschen nicht viel. So haben aber »Letzte« die Möglichkeit, »Erste« zu werden; so verheißt es die Bibel denen, die zu Gott umkehren und für ihn leben wollen. Solche die Gott lieben, sagt uns die Bibel, »werden sein wie die Sonne, die aufgeht in ihrer Pracht« (Richter 5,31).

Peter Schäfer von Reetnitz


Frage
Wem gilt Ihre Liebe und Hingabe? Gilt sie Gott?
Tipp
Die Flohmärkte sind voll von Orden und Ehrenzeichen, und niemand weiß mehr, wem sie eigentlich verliehen wurden.
Bibellese
Offenbarung 7,13-17

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!