Samstag, 11. November 2017

Leitvers
Denn ihr wisst, dass ihr erlöst worden seid … mit dem kostbaren Blut Christi als eines Lammes ohne Fehler und ohne Flecken.

1. Petrus 1,18-19

Der Erlöser

Der Erlöser

»Pizarro, der Erlöser«, das stand vor einiger Zeit auf der Titelseite meiner Zeitung. Da ging es natürlich um Fußball. Der Fußballer Claudio Pizarro hatte gerade seine Mannschaft vor dem Abstieg gerettet. – Fußball ist der Sport Nummer eins in Europa. Am Fußball kommt keiner vorbei. Fußball wird zur Ersatzreligion. Fanklub statt Kirchengemeinde. Anpfiff statt Anbetung Gottes. Fans pilgern in die Stadien, die Fußballtempel. Und gute Spieler werden als »Fußballgott« oder eben als »Erlöser« verehrt. Sicher, ein Fußballprofi kann seinen Verein vor dem Abstieg bewahren. Aber das gilt manchmal nur für eine Saison.
In der Sprache des Neuen Testaments hat das Wort »erlösen« auch mit dem antiken Sklavenmarkt zu tun. Da konnte man einen Mensch kaufen, um ihn dann im eigenen Haus als Sklave zu beschäftigen. Aber man konnte einen Sklaven auch freikaufen, um ihm die Freiheit zu schenken und ihn damit aus der Abhängigkeit von seinem Herrn zu befreien. Aber das konnte er nicht selbst tun. Ein anderer musste kommen, um ihn freizukaufen und um das Lösegeld zu bezahlen. Deshalb heißt Erlösung auch: Befreiung durch Bezahlen eines Preises.
In der Bibel wird der Zustand des Menschen mit der Sklaverei verglichen. Durch die Sünde ist der Mensch in die Abhängigkeit des Satans geraten. Er kann sich daraus nicht selbst befreien. Ein anderer muss kommen, um den Menschen zu befreien und das Lösegeld zu bezahlen.
Dieser andere ist Jesus Christus. Er will und kann die Menschen erlösen. Und durch sein Sterben am Kreuz hat er auch das Lösegeld bezahlt. Jesus lädt dazu ein, diese Erlösung im Glauben anzunehmen. Heute noch möchte er auch Ihr Erlöser werden.

Herbert Laupichler

Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Von wem erwarten Sie die Lösung der augenblicklichen Weltprobleme?
Tipp
Ein Erlöser muss zahlungsfähig und zahlungswillig sein.
Bibellese
Hesekiel 34,23-31

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.