Mittwoch, 12. Januar 2005

Leitvers

Durch Glauben wurde Henoch entrückt ...
Hebräer 11,5

Bin ich noch da?

Bin ich noch da?

Ich muss noch einen Beitrag für »Leben ist mehr – 2005« schreiben. »Aber, wenn Menschen ihn lesen, bin ich dann noch da, oder sind wir schon entrückt?« Das dachte ich, als ich heute die Geschichte Henochs las. Eigentlich lesen wir nur wenig über ihn, ein paar Sätze. Er wurde geboren, lebte insgesamt dreihundertfünfundsechzig Jahre. Nachdem er seinen Sohn Methusalah gezeugt hatte, lebte er dreihundert Jahre. Und das Wichtigste folgt nun: Er wandelte mit Gott! Und dann? Dann war er nicht mehr da! Die Menschen haben ihn gesucht und fanden ihn nicht. »Wo ist Henoch geblieben?«, haben sie gefragt. »Hast du Henoch gesehen?«, hörte man überall.
Das Neue Testament teilt einfach mit: Henoch wurde entrückt. Gott nahm ihn hinweg. Im Neuen Testament lesen wir, dass Gott den Christusgläubigen am Ende dieses Zeitalters verspricht, dass sie entrückt werden. Dann werden alle, die den Herrn Jesus als ihren Retter kennen, in einem Nu, in einem Augenblick, von dieser Erde weggenommen werden: Entrückt. Das hört sich vielleicht ein wenig verrückt an! Aber die Bibel sagt es klar und deutlich. Wir lesen es unter anderem im ersten Brief des Apostels Paulus an die Thessalonicher, im vierten Kapitel.
Stellen wir uns das einmal vor! Im Fall Henochs »verschwand« nur eine Person. Das hatte natürlich Aufsehen erregt. Aber was wird geschehen, wenn plötzlich Millionen von Menschen weg sind? Es wäre interessant zu wissen, welche Theorien man darüber in den Medien aufstellen wird, um dieses »Phänomen« zu erklären. Aber in der Bibel heißt es einfach: Sie werden entrückt! Wann das geschieht, weiß keiner. Aber diese Entrückung kann jeden Tag stattfinden.

Wim Hoddenbagh


Frage
Halten Sie das für Unsinn?
Tipp
Die Sache ist zu wichtig, um sich auf »Mehrheitsmeinungen« zu verlassen!
Bibellese
Lukas 4,31-37

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.