Donnerstag, 12. Januar 2012

Leitvers

Und ihr sollt meine Gebote halten und sie tun. Ich bin der HERR.
3. Mose 22,31

Die Gebote Gottes

Die Gebote Gottes

Jeder heutige Staat dieser Erde erlässt Gesetze, nach denen sich alle seine Bewohner ausnahmlos richten müssen. Auch die Maßnahmen bei Übertretung dieser Gesetze sind geregelt. In der Regel erfolgt eine Bestrafung, wenn man sich erwiesenermaßen nicht daran hält. Das alles halten wir für völlig normal und wissen auch, dass ohne solche Gesetze das Chaos ausbrechen würde. Es ist daher überhaupt nicht abwegig, dass der allmächtige Gott Gebote erlassen hat und erwartet, dass seine Geschöpfe sich daran halten.
So erklärte der allmächtige Gott vor rund 3450 Jahren seinem Volk Israel seinen Willen und gab ihm die sogenannten »Zehn Gebote«, die sie tun sollten. Im 2. Buch Mose (Kapitel 19 bis 20) in der Bibel wird ausführlich darüber berichtet.
Während wir Menschen mit unseren Gesetzen das Miteinander regeln, will Gott mit seinen Geboten auch das Verhältnis zu ihm, dem Gesetzgeber, regeln. Und da er uns als unser Schöpfer am besten kennt, sind die »Zehn Gebote« eine Art »Grundgesetz« für alle Menschen. Sie decken auf, worin eigentlich unsere Probleme mit Gott und untereinander bestehen: 1. Gott gegenüber Vergesslichkeit oder sogar Ignoranz, mangelnde Ehrfurcht, zu wenig oder überhaupt kein Vertrauen und weder Zeit noch Liebe. 2. Dem Nächsten gegenüber zu wenig Achtung und Respekt, statt Liebe oft Hass und Neid und den unwiderstehlichen Drang, sich anzueignen, was einem anderen gehört, sogar bis dahin, ihn zu zerstören.
Die Reihenfolge der beiden Bezugspunkte der Gebote verrät uns: Wir müssen zuerst unser Verhältnis zu Gott regeln, um dann aus dieser geregelten Beziehung heraus auch unser Verhältnis zu den Mitmenschen zu gestalten.

Joachim Pletsch
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was hindert Sie daran, Gottes Gebote ernst zu nehmen?
Tipp
Lesen Sie im 2. Buch Mose nach und dazu das Bibelpaket »Die Zehn Gebote« in den Andachten vom 16. bis 29. Juli.
Bibellese
2. Mose 19,1-20,26

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!