Montag, 12. April 2004

Leitvers
Er hat die Gewalten und Mächte völlig entwaffnet
und hielt einen Triumph über sie.

Kolosser 2,15

Besiegt!

Besiegt!

Stolz zeigte mir mein Freund an seinem Krankenbett ein Glas, angefüllt mit Gallensteinen. »Das waren die Übeltäter, die mich so geärgert und gequält haben. Nun sind sie herausoperiert. Jetzt können sie mir nichts mehr anhaben.« Welch eine Freude, wenn eine Krankheit besiegt ist.
Der Triumph des Sieges nimmt uns mit einem Mal alle Ängste und Sorgen weg. Das geschah auch damals, als der größte Sieg der Menschengeschichte errungen wurde: Jesus Christus – Gottes Sohn – hatte im Gericht vor Gott unsere Schuld gesühnt. Als er den Lohn für unsere Sünde mit seinem Leben vollständig bezahlt hatte, rief er: »Es ist vollbracht.« Hier begann der Triumph seines Ostersieges, der mit seiner leiblichen Auferstehung am Ostermorgen besiegelt wurde. Seit diesem Tag hat er dem Quälgeist der Menschheit mit einem Schlag die entscheidende Niederlage verpasst. Von nun an ist für jeden Menschen die Tür geöffnet zum neuen unvergänglichen Leben. Dorthin haben Teufel und Tod keinen Zugang mehr. Alle, die bisher unter deren Knechtschaft seufzten und Angst vor dem Sterben hatten, können nun hinüberwechseln in den Machtbereich des Siegers, in das Reich des Lebens, wo Jesus der Herr ist. Wir dürfen uns bei ihm in Sicherheit bringen. Wenn Jesus der Herr unseres Lebens wird, empfangen wir sein Auferstehungsleben. Das ist ein Leben, das über unser irdisches Dasein hinausreicht und uns in ewige Gemeinschaft mit ihm bringt.
Wenn Sie jetzt in sich hineinhören, spüren Sie etwas von dieser Osterfreude? Oder lässt Sie diese Botschaft kalt? Und es ist doch die einzig rettende Botschaft für diese sterbende Welt.

Siegfried Lambeck


Frage
Was bedeuten Karfreitag und Ostern für Sie?
Tipp
Lesen Sie einmal in einem Gesangbuch die Osterlieder durch!
Bibellese
Römer 8,1-17

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.