Montag, 12. Juli 1999

Leitvers

Jesus sagt: »Ich bin gekommen, damit sie Leben haben
und es in Überfluss haben.«

Johannes 10,10

Endlich Ich

Endlich Ich

So lautet der Slogan einer Bierwerbung aus Mittelhessen. Sie spiegelt das Lebensgefühl vieler Zeitgenossen wider. In unserer Kultur treten verstärkt die Eigeninteressen in den Vordergrund. Das Denken in unserer Gesellschaft hat sich vom »Wir« zum »Ich« entwickelt. Wo Familie, Staat oder Religion ihren festen Platz hatten, herrscht jetzt das »Ich«. Die Individuen überprüfen ständig ihren Zufriedenheitsgrad. Es geht darum, Unlust zu vermeiden und Lust zu steigern. Grenzüberschreitung lautet das Stichwort, um z.B. beim »Jumping« den gewissen »Kick« zu bekommen. Extasy, die chemische Glücksdroge, wird für immer mehr Jugendliche zum unentbehrlichen Muntermacher. Ausnahmesituationen sollen zum Normalzustand werden. Es geht um immer mehr Genuss, immer mehr Glück, immer mehr Leidenschaft, immer mehr »Ich«. Die Formel, die unsere Kultur prägt lautet: Was bringt es mir?
Was sagt nun die Bibel dazu? 1. Du verpasst nichts, auch wenn dir manches Negative widerfährt. Gerade auf weniger erfolgreichen und spaßverheißenden Lebensabschnitten können wir Erfahrungen mit Gott machen, die unser Leben ungemein bereichern. Er verheißt jedem, der ihn liebt, dass ihm alles, was ihm widerfährt, zum Guten mitwirkt.
2. Gott führt dich trotz eigenem und fremdem Versagen zu einem guten Ziel. Manchmal verlieren wir den Durchblick und den Überblick. Er aber hat stets das Beste mit unserem Leben vor. Dies Bewusst¬sein befreit uns von Angst und Krampf, aus allem und jedem das Letzte herausholen zu müssen. Dann kann man gelassen sagen: »Nicht >ich<, sondern >du< machst alles richtig mit mir.«

Helmut Blatt


Frage
Glauben Sie, dass das »Ich« jemals zufrieden sein wird?
Tipp
Der Weg zum Glück geht über die Gottes- und Nächstenliebe.
Bibellese
Matthäus 5,33-37

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!