Samstag, 12. Juli 2014

Leitvers

... sondern in der Demut einer den anderen höher achtend als sich selbst.
Philipper 2,3

Ellenbogengesellschaft

Ellenbogengesellschaft

Es ist Urlaubszeit. Der Flughafen ist voller Menschen, und am Gate warten die Leute, bis das Boarding für ihren Flug endlich beginnt. Alles scheint ruhig zu sein, und die Menschen warten ganz gelassen, hören Musik oder lesen. Doch dann geht plötzlich ein Ruck durch die Menschenmenge, und die Leute erheben sich energisch von ihren Sitzen und strömen an den Schalter, an dem das Einchecken möglich ist. Doch dieser ist unbesetzt! Das alles war nicht mehr als ein bloßer Effekt von Gruppendynamik. Als der erste Ungeduldige zuckte, folgten alle anderen auch – getrieben von der Angst, zu spät zu kommen.
Auf dem Weg über das Rollfeld zum Flugzeug dann das gleiche Bild. Möglichst unauffällig wird der Schritt beschleunigt, um so schnell wie möglich eine der beiden Treppen zum Einsteigen in das Flugzeug zu erreichen. Es scheint, als würde plötzlich niemand mehr der Tatsache vertrauen, dass für jeden ein Platz in der Maschine reserviert ist. Auf die Idee, sich geordnet in einer Reihe anzustellen, kommen die meisten gar nicht.
Für mich war das Ganze ein deutliches Bild, wie egoistisch wir Menschen doch sind: Ist es nicht so, dass jeder nur an sich denkt und versucht, für sich den größtmöglichen Vorteil herauszuziehen?! Ist es nicht so, dass Menschen getrieben werden von der Angst, etwas verpassen zu können?! Ist es nicht so, dass jeder gerne der Erste in der Schlange sein möchte?! Doch Jesus lehrt uns, anders zu sein! Wir sollten uns nicht durch Egoismus, sondern vielmehr durch Demut auszeichnen. Wenn wir Jesus ähnlich sein wollen, dann sollten wir den hinteren Platz wählen und auf das bedacht sein, was den anderen nützlich ist. Dann werden wir das suchen, was dem Frieden dient, und immer auch einen Blick für unsere Mitmenschen haben.

Joel Wjst
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was machen Sie, wenn es allen anderen darum geht, irgendwo der Erste zu sein?
Tipp
Wer Jesus zum Vorbild hat, kann andere vorlassen.
Bibellese
Philipper 2,5-16

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.