Montag, 12. September 2022

Leitvers

Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.
Johannes 17,3

Kommunikation/Internet

Gottes Nachricht an uns

»Bing.« Jeder kennt dieses Geräusch, wenn das eigene Smartphone vibriert oder einen Ton von sich gibt. Man war mal wieder mehr oder weniger wichtig und hat eine neue Nachricht empfangen. Meist geht instinktiv der nächste Griff zum Handy, um die Nachrichten zu checken und ggf. direkt zu antworten. Hauptsache, immer top-informiert sein, kein Tor seiner Lieblingsmannschaft, keine Eilmeldung, keine Nachricht verpassen. Bei der ganzen Fülle an Informationen kommt man da manchmal kaum hinterher.

Ja, die Informationsflut ist reichlich, und wir haben heute Möglichkeiten uns zu informieren, die vorherige Generationen nicht hatten. Aber kann es nicht auch manchmal sein, dass uns diese Flut an Informationen und Nachrichten abhält, über das Wesentliche im Leben nachzudenken? Wir vergeuden die kostbare Zeit mit Push-Nachrichten und Social Media, kennen jede neueste Entwicklung und jede neue Theorie und Studie über ein Virus, aber Gott blenden wir weitestgehend aus. Wir sind gott-los geworden - im wahrsten Sinne des Wortes.

Dabei ist Gott doch der Schöpfer des Universums, derjenige, der Antworten auf die großen Fragen des Lebens hat. Gott zu kennen ist weit mehr wert als jede noch so interessante Nachricht. Er ist auch derjenige, der zu jeder Zeit die Geschichte und das Weltgeschehen im Blick und im Griff hat. Wir sollten das Handy öfters zur Seite legen und stattdessen die Bibel, Gottes Wort, zur Hand nehmen, denn hier zeigt sich Gott. Die Bibel ist Gottes Nachricht an uns Menschen. Hier zeigt Gott wer und wie er ist. Und er zeigt, dass er ein Gott ist, der uns Menschen liebt.

Gott lässt sich finden von jedem, der ihn sucht, und wer zu ihm findet, findet bei ihm das ewige Leben!

Joel Wjst
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wann haben Sie das letzte Mal Gottes Nachrichten gecheckt?
Tipp
Setzen Sie das an die erste Stelle, noch vor allem anderen!
Bibellese
Hebräer 1,1-2; 2,1-4; 4,1-3

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.