Donnerstag, 13. Januar 2000

Leitvers

Siehe, jetzt ist die wohlangenehme Zeit.
2. Korinther 6,2

Gottes Termine beachten

Gottes Termine beachten

Mein Terminkalender gleicht oft einem Puzzle-Spiel. Ich suche Lücken, um den dringend fälligen Besuch noch irgendwo einzuordnen. Wir zählen Tage, stoppen Zeiten, addieren Zeitabschnitte, setzen Zeitpunkte fest und planen unser Vorhaben. Die Zeit reicht uns oft nicht, um alles unterzubringen, was wir möchten. Und viel zu wenig berücksichtigen wir, dass Gott vielleicht Zeit in unserem Leben beanspruchen will.
Unser Tagesvers spricht von der einmaligen Gelegenheit, die uns Gott bietet. Gott setzt in unserem Leben Termine, die sich nicht an kirchlichen Feiertagen oder Terminkalendern orientieren. Mit einem großen Ausrufungszeichen ruft uns Gott sein »Siehe« zu, um uns aus unserer gefährlichen Routine herauszulocken. Er will uns eine äußerst wichtige Nachricht übermitteln.
Es war ein mächtiger Einbruch in die trostlose Menschheitsgeschichte, als Gott auf den Feldern von Bethlehem den Hirten zurief: »Siehe! Ich verkündige euch große Freude. Euch ist heute der Heiland geboren, Christus, der HERR«. Nur wenige Menschen haben diesen Termin wahrgenommen. Viele ließ es kalt. Sie blieben in ihrem Trott. 33 Jahre später ließ Gott durch seinen Sohn Jesus Christus am Kreuz ausrufen: »Es ist vollbracht!« Auch da schüttelten die meisten verständnislos ihre Köpfe und zogen vorbei. Und noch heute ruft Gott durch sein Wort und seine Boten dem Menschen zu: »Lass dich versöhnen mit Gott«. Wie ist die Reaktion? »Keine Zeit, vielleicht später«, sagen viele. Aber Gottes Termine in unserem Leben können nicht wir bestimmen; und es wäre tragisch, wenn wir sie verpassen.

Siegfried Lambeck


Frage
Bin ich ansprechbereit für Gott?
Tipp
Den nächsten Termin mit Gott auf keinen Fall verpassen!
Bibellese
Markus 3,1-6

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.