Samstag, 13. Januar 2007

Leitvers

Er (Gott) wird richten die Welt in Gerechtigkeit.
Psalm 9,9

Selbstjustiz schafft keine Gerechtigkeit

Selbstjustiz schafft keine Gerechtigkeit

Heute vor 225 Jahren, am 13. Januar 1782, wurde in Mannheim eines der aufsehenerregendsten Schauspiele der Theatergeschichte aufgeführt: »Die Räuber« von Friedrich Schiller (1759-1805). Es war das Erstlingswerk des 22-jährigen württembergischen Regimentsarztes, der unter seinen äußerlich wie geistig einschränkenden Lebensbedingungen litt und mit seiner Dichtung gegen das Unverständnis seines tyrannischen Herzogs protestieren wollte. Es wird berichtet, dass durch die Sprachgewalt des Autors das Theater »einem Irrenhaus« glich. »Fremde Menschen fielen einander schluchzend in die Arme, Frauen wankten, einer Ohnmacht nahe, zur Tür.«
Ebenso empört sich auch im Schauspiel die Hauptperson gegen erfahrene Ungerechtigkeit und versucht mit einer Räuberbande durch Gesetzlosigkeit, Gerechtigkeit herzustellen. Er muss aber am Ende einsehen, »dass zwei Menschen wie ich den ganzen Bau der sittlichen Weltordnung zu Grunde richten würden.«
Diese Einsicht ist bis heute, einer Zeit »heiliger Kriege«, immer noch nicht Allgemeingut der Menschheit. Der von Gott abgefallene Mensch wird es nie lernen, dass er nicht in eigener Kraft, und schon gar nicht durch Gewalt, Frieden und Gerechtigkeit herstellen kann. Gott schenkt uns durch seine Liebe, die er mit Jesus Christus am Kreuz bewiesen hat, schon ganz persönlich den Frieden des Herzens. Es liegt an uns, dieses Geschenk anzunehmen. In der Gewissheit des Glaubens an die Auferstehung dürfen wir auch erwarten, dass Gott für jeden Menschen Gerechtigkeit herstellen wird. Das geschieht, wenn Jesus Christus in Macht wiederkommt.

Gerhard Jordy


Frage
Ärgern Sie sich auch über die Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft?
Tipp
Rechnen Sie lieber mit der letztendlichen Gerechtigkeit Gottes!
Bibellese
Römer 12,14-21

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.