Samstag, 13. Mai 2017

Leitvers

Hiskia wurde König, als er 25 Jahre alt war und er regierte 29 Jahre in Jerusalem und der Name seiner Mutter war Abija, die Tochter Secharijas.
2. Chronik 29,1

Der Einfluss einer Mutter

Der Einfluss einer Mutter

Wenn man in den Könige-Büchern der Bibel liest, fällt auf, dass bei der Einführung fast jeden neuen Königs sein Alter bei Regierungsantritt, die Regierungsdauer und der Name der Königsmutter erwähnt wird. Manchmal wird auch der Name der Großmutter genannt. Warum ist das so? Fest steht, dass eine Mutter einen großen Einfluss auf die charakterliche Entwicklung ihres Kindes hat. Ich denke oft an meine Mutter und an deren Mutter zurück und bin dankbar für das Vorbild dieser beiden Frauen.
Meine Oma hat während der Kriegszeit viel durchgemacht. Zuerst wurde ihr Mann, ein sehr geehrter Lehrer im Dorf, eines Nachts im Jahr 1937 plötzlich abgeführt. Darauf folgten Zwangsenteignung und die Verjagung aus der Ukraine. Aller Wohlstand, den ihre Vorfahren durch unermüdlichen Fleiß in 200 Jahren erwirtschaftet hatten, wurde von einem Tag auf den anderen weggenommen. Doch meine Oma verbitterte nicht, auch wenn ihr Leben sehr schwer war: Flucht, häufige Ortswechsel, Verfolgung, Kälte, Einsamkeit, Krankheit und vieles andere mehr. In allem aber blieb sie eine stille gläubige Frau, die ihr Vertrauen auf Gott nie verlor.
Meine Mutter hat ebenfalls durch ihren großen Fleiß, ihr Vorbild und vor allem durch ihre Gebete alle ihre Kinder zu einem anständigen und gottesfürchtigen Leben erzogen. Während des Kommunismus, als die Christen unterdrückt und verfolgt wurden, hat sie trotz drohender Strafen Bibelstunden in unserem Haus erlaubt. Sie hielt mutig an ihrem Glauben fest und hatte damit einen unauslöschlichen Einfluss auf mich und meine neun Geschwister. Vor 10 Jahren ist sie zu ihrem himmlischen Vater gegangen. Doch noch immer spüren wir ihre positive Prägung – bis zu den Enkeln und Urenkeln.

Anna Schulz
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie werden sich nachfolgende Generationen an Sie erinnern?
Tipp
Mütter prägen die Menschen von morgen.
Bibellese
2. Timotheus 1,3-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.