Montag, 13. Oktober 2014

Leitvers

Das ganze Gesetz ist in einem Wort erfüllt, in dem: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!
Galater 5,14

Wenn die Liebe fehlt ...

Wenn die Liebe fehlt ...

Es war wohl in der 9. Klasse. Ein ziemlich wohlbeleibter Schüler namens Nebel sollte ein Herbstgedicht aufsagen. Bei der Zeile »Nebel hat den Wald verschlungen, der dein stillstes Glück geseh'n ...« brach die ganze Klasse in unbändiges Gelächter aus. Alle »wussten« plötzlich, warum ihr Kamerad so dick war.
Der arme Kerl war auf einmal ganz allein, und das noch in einer Situation, die er nicht ändern konnte, wenigstens nicht augenblicklich. Ich kann mir denken, dass seiner Mutter wegen der Situationskomik auch ein Lächeln übers Gesicht gehuscht wäre, doch hätte sie ihn dann bestimmt getröstet und ihm versichert, dass sie ihn so mag, wie er ist. Warum denke ich das? Weil sie ihn liebt, und sie hätte ihrem Sohn dieses gemeine Gelächter gern erspart.
Die meisten kennen wohl die Fernsehserien, die ihre Zuschaltquoten gerade damit erreichen, dass sie ein ahnungsloses Opfer dem Gelächter von Millionen preisgeben, indem sie es in eine missliche Lage bringen und dann heimlich filmen, wie es sich darin benimmt. Die TV-Manager können sicher sein, dass sie dabei auf nur wenig Kritik, aber auf umso mehr Zustimmung stoßen.
Schon die alten Römer sagten, der Mensch sei des Menschen Wolf, und das ist seitdem nicht anders geworden. Keine Bestrebung der Zivilisation hat das unbarmherzige Herz der Menschen grundlegend verändert.
Wer beten kann, sollte Gott täglich um Liebe gegenüber seinen Mitmenschen bitten; denn damit erfüllen wir nicht nur ein sehr hohes göttliches Gebot, sondern tragen auch zum Gelingen eines Lebens bei, das allen Beteiligten ein Höchstmaß an Glück bereitet. Vielleicht nicht immer gleich und in jedem Augenblick, aber ganz gewiss aufs Ganze gesehen.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wen könnten Sie sich in dieser Sache zum Vorbild nehmen?
Tipp
Häme und Spott können Menschen umbringen!
Bibellese
1. Mose 9,18-27

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!