Mittwoch, 14. Februar 2018

Leitvers

Wohin du gehst, dahin will auch ich gehen, und wo du bleibst, da bleibe auch ich! Nur der Tod soll mich und dich scheiden!
Rut 1,16-17

Die Pfirsichköpfchen

Die Pfirsichköpfchen

In Tansania leben Vertreter einer kleinen Papageienart, die Pfirsichköpfchen. Diese hübschen Vögel zählen zu den »Unzertrennlichen« oder im Englischen »lovebirds« genannt, weil sie ein ausgesprochen ausgeprägtes Paarverhalten haben. Sie stehen normalerweise in einem lebenslänglichen Verhältnis, das von ständiger Nähe gezeichnet ist. Unzertrennliche kuscheln sehr viel miteinander und pflegen sich gegenseitig. Ist das nicht ein schönes Bild für die Ehe zwischen Mann und Frau, wie Gott sie sich ausgedacht hat? Eine lebenslange, herzliche Beziehung, in der man füreinander da ist.
Immer wieder begegne ich in meinem Beruf älteren Ehepaaren. Nicht selten äußern sie mit einem gewissen Stolz, dass sie 40, 50 oder noch mehr Jahre verheiratet sind, wohl wissend, dass dies heute kein Normalfall mehr ist. Viel zu viele Ehen gehen auseinander, man kann oder will nicht mehr zusammen alt werden. Ich denke an ein über 80-jähriges Paar. Die Frau schwärmte förmlich von ihrem Mann und wiederholte mehrfach im Gespräch, ihr Mann sei ja sooo lieb. Man sah es beiden an, sie hatten es schön miteinander. Ein anderer Mann sagte mir sinngemäß, man müsse einfach zusammenhalten, wenn man etwas erreichen will, auch in schweren Zeiten. Recht hat er! Zu schnell gibt man auf, zu leichtfertig wird Vertrauen verspielt, man redet nicht oder aneinander vorbei. Entsteht Streit, laufen viele voreinander weg. Ein guter Rat der älteren Generation lautet folgendermaßen: »Geh nie im Zorn von deines Hauses Herd, schon mancher ging, der nie zurückgekehrt.«
Die beste Grundlage für eine gelungene Ehe ist, wenn beide Partner in Jesus Christus Vergebung gefunden haben. Dann fallen die Worte «Danke« und «Es tut mir leid« leichter.

Arndt Plock
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Kennen Sie Ehepaare in Ihrem Umfeld, die Sie beeindrucken?
Tipp
Eine festgefahrene Ehe muss nicht zum Scheitern verurteilt sein. Sie kann mit Gottes Hilfe wieder flott werden.
Bibellese
1. Thessalonicher 4,3-8

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!