Montag, 14. Mai 2018

Leitvers

Nicht weil ihr mehr wäret als alle Völker, hat der HERR sich euch zugeneigt und euch erwählt – ihr seid ja das geringste unter allen Völkern –, sondern wegen der Liebe des HERRN zu euch.
5. Mose 7,7-8

Israel gibt es wieder!

Israel gibt es wieder!

Heute feiert der Staat Israel seinen 70. Geburtstag. Am 14. Mai 1948 proklamiert David Ben-Gurion unter dem Bildnis von Theodor Herzl im Stadtmuseum von Tel Aviv den »neuen« Staat in der Völkergemeinschaft der mehr als 200 Mitglieder. Ein kleines Mitglied mit nur ca. 20 000 km² Fläche und heute etwa 8 Millionen Einwohnern.
Natürlich hat die bewegte Geschichte Israels schon viel früher begonnen. Der Stammvater dieses Volkes, Abraham, kam vor ca. 4000 Jahren aus Ur, am Ufer des Euphrat im heutigen Irak gelegen, in das Land zwischen Mittelmeer und Jordan. In der vierten Generation mussten seine Nachkommen wegen einer Hungersnot nach Ägypten auswandern und konnten erst über 400 Jahre später wieder in das Land ihres Ursprungs zurückkehren. Die Bibel beschreibt ausführlich, dass nur durch Gottes Eingreifen die Auswanderung aus Ägypten und die Rückkehr des Volkes nach Israel gelingen konnte. Ihr Anführer Mose hat das im Tagesvers zitierte Wort Gottes an das Volk weitergegeben und damit auch deutlich gemacht, dass Israel kein gewaltiges Imperium war.
Vor 2000 Jahren wurde Jesus in diesem Land geboren und hat durch sein Leben und seinen Tod am Kreuz in Jerusalem eine Rettung für die an ihn glaubenden Menschen bewirkt. Aber auch diese Zeitepoche in der Geschichte des Volkes Israel nahm ein jähes Ende, als die römische Besatzungsmacht einen jüdischen Aufstand im Jahre 70 nach Christus mit der Zerstörung der Hauptstadt Jerusalem (einschließlich ihrem prachtvollen Tempel) niederschlug und alle jüdischen Bewohner aus dem Land vertrieb. Wer hätte sich vorstellen können, dass die in alle Welt zerstreuten Juden trotz Holocaust zurückkommen würden? Gott hat einen langen Atem. Nach wie vor schreibt er Geschichte mit diesem Volk.

Eberhard Liebald


Frage
Wie sieht die Geschichte aus, die Gott in Ihrem Leben schreibt?
Tipp
Auch die verfeindeten Nachbarn sollten einem Frieden mit Israel zustimmen.
Bibellese
Römer 11,1-2.11-15

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!