Mittwoch, 14. September 2011 ($$$)

Leitvers

Ein fester Turm ist der Name des HERRN; zu ihm läuft der Gerechte und ist in Sicherheit.
Sprüche 18,10

Alltag

Alles im Griff?

Er fährt ein schnelles Auto und »einen heißen Reifen«. Als Beifahrer versuche ich mir meine Angst nicht anmerken zu lassen, während mein Vorgesetzter über die linke Spur saust. Doch mit gegen das Bodenblech gestemmten Füßen sehne ich das Ende der Fahrt herbei.
Wenige Tage später sitze ich selbst auf dem Fahrersitz. Mein Chef hat mir das Auto geliehen, um ihn auf einer dienstlichen Veranstaltung zu vertreten. Meine Frau begleitet mich. Erstaunt registriere ich unterwegs ihren Verweis: »Fahr doch nicht so schnell!« Ihre Worte ärgern mich. Vertraut sie mir denn nicht? Erst als ich mich an meinen eigenen Angstschweiß als Beifahrer erinnere, erkenne ich den Unterschied: Wenn ich selbst das Lenkrad in der Hand habe, fühle ich mich sicher - trotz hoher Geschwindigkeit. Als Herr über die Pedale habe ich das Gefühl der Kontrolle. Aber es fällt mir schwer, anderen diese Kontrolle zuzutrauen. Statt hilflos daneben zu sitzen, will ich lieber selbst das Steuer in der Hand behalten.
Aus dem gleichen Grund schrecken manche Menschen davor zurück, Jesus Christus nachzufolgen. Sie befürchten, die Kontrolle zu verlieren, wenn sie Gottes Sohn ihr Leben anvertrauen. Was ich als Autofahrer erkennen musste, gilt auch für sie: Es ist überheblich zu denken, ich selbst hätte jederzeit alles im Griff. Im Gegenteil sollte mir bewusst sein, wie oft ich unbedacht handle oder unangemessen reagiere - und wie ich mich selbst und andere dadurch in Bedrängnis bringe. Doch jemandem, der niemals irrt und keine Fehler macht, kann ich beruhigt die Führung überlassen: Jesus Christus. Wer ihm das Lenkrad seines Lebens übergibt, kommt sicher an!

Andreas Droese
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie sollten wir fahren, damit unsere Beifahrer sich beruhigt zurücklehnen können?
Tipp
Jesus Christus bringt Sie heil ans Ziel, wenn Sie ihn an das Steuer Ihres Lebens lassen.
Bibellese
1. Korinther 10,31

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.