Montag, 15. Februar 2021

Leitvers

... und alle diejenigen befreite, die durch Todesfurcht ihr ganzes Leben hindurch in Knechtschaft gehalten wurden.
Hebräer 2,15

Todesangst

Todesangst

Die Menschheit hat in den letzten Jahrhunderten unzählige Wunder vollbracht. Wir haben Atome gespalten, den Mount Everest bezwungen und die Grenzen unseres eigenen Planeten überschritten. Es wurde manches geschafft, was von vorherigen Generationen als unmöglich erachtet wurde. Trotzdem gibt es ein Problem, für das auch heute die klügsten Köpfe keine Lösung finden, nämlich den Tod. Ganz egal, wie wir die uns gegebene Zeit nutzen, unser Leben endet immer tödlich. Manchmal gerät diese Tatsache durch die Ablenkungen unserer Zeit in den Hintergrund, doch das macht sie nicht weniger wahr. Dass der Tod oft unerwartet zuschlägt, macht den meisten Menschen Angst und nimmt ihnen sogar teilweise die Freude am Leben. Doch noch furchteinflößender ist es, wenn wir nicht wissen, was nach dem Sterben passiert. Billiger Trost wie »Wir kommen alle, alle in den Himmel«, wie es in einem beliebten Karnevalsschlager heißt, hilft uns da nicht weiter.
Gott weiß, dass wir alle unserer Sünden wegen sterben werden und vor dem Tod große Angst haben. Deshalb ließ er seinen Sohn Jesus Christus auf die Erde kommen und am Kreuz für unsere Sünden sterben. Alle, die dabei waren, dachten, dass der Tod auch ihn besiegt hätte. Doch sie irrten sich: Nach drei Tagen stand Jesus von den Toten auf. Damit bewies er, dass der Tod besiegt ist. Jetzt will er jedem, der an ihn glaubt, nicht nur die Todesfurcht nehmen, sondern ihm auch die Gewissheit geben, dass er nach seinem Lebensende ewig bei ihm im Himmel sein wird. Mit dieser festen Zuversicht kann man fröhlich leben und ruhig sterben.
Lassen Sie sich nicht von der Angst vom Tod leiten, sondern von der Hoffnung auf das ewige Leben, das Gott Ihnen schenken möchte!

Carolin Nietzke


Frage
Was tun Sie gegen die Angst, zu sterben?
Tipp
Die beste Medizin ist die begründete Hoffnung auf ein ewiges Leben im Himmel durch den Glauben an den Auferstandenen.
Bibellese
1. Korinther 15,20-28

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.