Montag, 15. März 1999

Leitvers

Vergeltet niemand Böses mit Bösem.
Römer 12,17

Auch Manager sollten die Bibel lesen

Auch Manager sollten die Bibel lesen

Ich habe schon manche Projekte in meiner Firma kaputtgehen sehen, weil gegen diesen Grundsatz gehandelt wurde. Man verstand sich nicht; man war eingeschnappt; man kooperierte nicht mehr; man begann, gegen den anderen zu arbeiten; schließlich verleumdete man den anderen und es kam zum offenen Krach. Oft blieb dabei das so gut geplante Projektergebnis auf der Strecke. Nicht, weil die Leute unfähig gewesen wären, sondern, weil sie sich nicht leiden mochten und Böses mit Bösem vergalten.
Auch Manager sollten die Bibel lesen. Was Jesus und die Apostel über Menschenführung, Menschenbeziehung, Menschenpläne gesagt haben, ist äußerst modern. Wer will, dass sein Betrieb erfolgreich ist, seine Projekte gelingen, sollte nach den Grundsätzen der Bibel handeln. Zwar ist dann nicht immer kurzfristig Erfolg garantiert (man sagt ja auch dann die Wahrheit, wenn es Nachteile bringt!), aber langfristig zahlt es sich immer aus. Die Bibel sagt, dass Gott denjenigen segnet, der ihm gehorcht. Zwar nicht immer mit irdischem Gut, aber mit dem Frieden des Herzens, der unsere Vernunft übersteigt.
Nach welchem Geschäftsprinzip führen Sie Ihr Leben? So, dass es Ihnen immer kurzfristig Gewinn bringt? Oder rechnen Sie damit, dass Gott Sie langfristig segnet, wenn Sie ihm gehorchen? Vor allem aber: Haben Sie sich schon ein für alle Mal Gott untergeordnet?

Uwe Aßmann


Frage
Haben Sie Gott als den Chef Ihres Lebens anerkannt, d.h. als den, der zu bestimmen hat, weil nur er weiß, was gut für Sie ist?
Tipp
Lesen Sie einmal die Bergpredigt (Matthäus 5-7) in Bezug auf Prinzipien für Ihre Lebensgestaltung und Ihre Beziehungen.
Bibellese
Römer 10,14-21

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.