Mittwoch, 15. September 1999

Leitvers

Er aber sprach zu ihm:
Was steht in dem Gesetz geschrieben? Wie liest du?

Lukas 10,26

Die falsche Brille auf?

Die falsche Brille auf?

Jemand sah sich beim Fahrradhändler nach einem neuen Fahrrad um. Er suchte sich eines aus, machte eine Probefahrt und meldete anschließend: »Die Pedale sind schief montiert«. Nach kurzer Inspektion meinte der Händler: »Die Pedale an dem neuen Fahrrad stehen richtig. Allerdings sind die Pedale an ihrem alten Fahrrad schief und sie haben sich inzwischen an schiefe Pedale gewöhnt.«
Dieses Bild lässt sich auf manche unserer Beurteilungen übertragen. Jedes Urteil, das wir fällen, wird von einem Vor-Urteil bestimmt. Wenn wir zum Beispiel beurteilen wollen, ob die Bibel von A-Z wahr ist, besteht die Gefahr, in den Chor der landläufigen Meinungen einzustimmen: »Die Bibel enthält Märchen und Widersprüche; Gottes Wort ist nur stellenweise enthalten usw.« Andere haben schon vor uns geurteilt und wir übernehmen die Beurteilungen und bauen darauf unser persönliches Urteil auf.
An dieser Stelle ist wichtig, dass wir uns die gleichen Fragen stellen, wie Jesus dem Gesetzesgelehrten aus Lukas 10. »Was steht geschrieben?« Das ist noch einfach. Man kann auswendig aufsagen, was in der Bibel steht. Viel eindringlicher ist die zweite Frage: »Wie liest du?« Welche Brille haben wir auf, wenn wir die Bibel lesen? Die Brille von Nachbar Schulze, Pfarrer Meyer oder vom ungläubigen Religionslehrer? Der Gesetzesgelehrte wusste, was im Gesetz stand, urteilte aber darüber wie man es in seinen Kreisen tat. Dann muss Jesus ihm sagen: »Das gilt dir persönlich! Philosophiere nicht, sondern tu, was das Gesetz, die Bibel, sagt.«

Stephan Winterhoff


Frage
Sind Ihre »Pedale« bisher schief montiert gewesen?
Tipp
Lassen Sie sie richten und bitten Sie Gott, dass Sie sich nicht innerlich dagegen sträuben!
Bibellese
Matthäus 18,10-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!