Sonntag, 15. Oktober 2017

Leitvers

Denn er hat mich bekleidet mit Kleidern des Heils, den Mantel der Gerechtigkeit mir umgetan.
Jesaja 61,10

Der Hauptmann von Köpenick

Der Hauptmann von Köpenick

Vor 111 Jahren gelang einem ehemaligen Häftling eine außergewöhnliche Aktion. Verkleidet mit einer Hauptmannsuniform besetzte Friedrich Wilhelm Voigt mit einem Trupp gutgläubiger Soldaten das Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin, verhaftete den Bürgermeister und beschlagnahmte die Stadtkasse. Die ursprüngliche Absicht des »Hauptmanns von Köpenick« war es, sich einen Pass zu besorgen, da er sonst keine Aufenthaltsgenehmigung in seiner Heimat bekam. Die Uniform hatte er sich in einem Trödelladen gekauft, und die militärischen Kenntnisse hatte er während seines Gefängnisaufenthaltes erworben. Kleidung und Auftreten verschaffte ihm kurzzeitig den Eingang in die Welt der Mächtigen und Befehlshaber.
Es gibt ein Gleichnis in der Bibel, wo auch jemand versucht, in einen hoheitlichen Bereich vorzudringen. Aber anders als beim oben beschriebenen Hauptmann verzichtete er darauf, sich passend einzukleiden. In diesem Gleichnis richtete ein König seinem Sohn die Hochzeit aus. Als er die vielen Gäste im Hochzeitssaal musterte, entdeckte er sofort eine unpassend gekleidete Person und fragte diese, wie sie denn ohne Hochzeitskleid hereingekommen sei. Der ungeladene Gast wusste darauf nichts zu antworten. Daraufhin sagte der König zu seinen Dienern: »Werft ihn in die äußerste Finsternis.«
Wer zu Gott in den Himmel will, kann ihm nichts vormachen. Ohne die von ihm geschenkte Errettung (Heil) und Gerechtigkeit bekommt er keine »Aufenthaltsgenehmigung« und »Teilnahmeberechtigung« für Gottes himmlische Herrlichkeit. Wer weiter nur den Schmutz und die Schuld seines Lebens mit sich herumtragen will und meint, darüber würde Gott schon hinwegsehen, wird an einem ganz anderen Ort landen, in der Finsternis, das heißt fern von Gott.

Silvia Lammers


Frage
Wie gedenken Sie, vor Gott zu erscheinen?
Tipp
Bekennen Sie heute noch im Gebet Ihre Schuld vor Gott! Dann stattet er Sie mit den notwendigen »Kleidern des Heils« aus.
Bibellese
Matthäus 22,1-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!