Sonntag, 16. Mai 2010

Leitvers

Meinen Bogen setze ich in die Wolken, und er soll das Zeichen des Bundes sein zwischen mir und der Erde.
1. Mose 9,16

»Am farbigen Abglanz haben wir das Leben«

»Am farbigen Abglanz haben wir das Leben«

Johann Wolfgang von Goethe war einer der ganz großen universell interessierten Deutschen. Als Augenmensch bewegte ihn auch die Frage, wieso es Farben gibt und wie sie entstehen. Doch war schon längst Newtons Theorie etabliert, nach der Farben als Bestandteile des Lichts verstanden wurden und durch Brechung entstehen. Goethe konnte sich nicht damit abfinden, dass das Licht »zusammengesetzt« sein sollte, für ihn waren die Farben »Trübungen« des weißen Lichts. Obwohl sich Goethe natürlich mit seiner Theorie nicht durchsetzte, hat seine Art, die Farben zu verstehen, großen Einfluss auf die Entwicklung einer Farbenlehre für die Malerei und Farbenpsychologie gehabt. Er war jemand, der Natur und Mensch ganzheitlich zu erfassen suchte. So bewahrte er sich den Blick für Erscheinungen, für die der Naturwissenschaftler kein Interesse hatte. Die Entstehung eines materialistischen Weltbildes konnte aber auch Goethe nicht verhindern. Es begann gerade seinen Siegeszug in Europa anzutreten.
Goethe ahnte, dass die moderne Naturwissenschaft nicht nur die Schöpfung, sondern auch den Menschen auf das Materielle seiner Existenz reduzierte. Was das bedeutete, ist in Europa im 20. Jh. durchexerziert worden. Hitler mit Auschwitz und Stalins Gulag stehen für diesen Irrweg. Der Mensch ist eben mehr als die Summe seiner Moleküle, er ist ein Geschöpf Gottes. Im Bilde Gottes geschaffen, hat er eine Würde, die von seinesgleichen sorgfältig zu achten ist. Der Regenbogen ist deshalb für Christen mehr als eine physikalisch erklärbare Erscheinung. Er ist ein Hinweis darauf, dass das Gericht Gottes am Menschen nicht sein letztes Wort ist, sondern seine Gnade.

Karl-Otto Herhaus


Frage
Worin besteht für Sie der Wert eines Menschen?
Tipp
Der Mensch ist mehr als eine Kerze, die angezündet wird und erlöscht, wenn sie niedergebrannt ist.
Bibellese
1. Mose 9,8-17

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!