Sonntag, 16. Juli 2017

Leitvers
Jesus Christus sagte: »Ich lasse mein Leben für die Schafe.«

Johannes 10,15

Liebe bringt Opfer

Liebe bringt Opfer

Auf die Frage »Woran erkennst du, den oder die Richtige gefunden zu haben?« antworten viele: »Wenn ich wirklich glücklich bin!« – Liebe zeigt sich für viele im eigenen Glück. Das zeigte die Reaktion auf ein Video, das ich bei Facebook entdeckte. Darin wurde die Behauptung aufgestellt, dass Liebe bedeutet, den anderen glücklich zu machen, sich selbst aufzuopfern, zu vergeben, auch wenn der andere nicht dazu bereit ist. Die Reaktionen auf das Video waren interessant. Die meisten Kommentare lauteten etwa so: »Es kann doch nicht richtig sein, sich selbst aufzuopfern! Das ist doch kein Leben mehr. Liebe muss sich gut anfühlen. Ich muss auch auf mein eigenes Glück achten.«
Ist das wirklich so? Ist Liebe dazu da, dass ich mich selbst gut fühle, weil ich ein Gegenüber habe, das mir Freude macht? Das Gegenteil sehen wir bei der Liebe einer Mutter, die sich um einen kranken Säugling kümmert, obwohl sie nichts zurückbekommt als ein schreiendes Kind und schlaflose Nächte. Kann es sein, dass so viele Beziehungen in der heutigen Zeit deshalb kaputt gehen, weil wir Glück für uns selbst erwarten und nicht bereit sind, uns für den anderen einzusetzen?
Gott war da ganz anders. Er, der selbst die Liebe ist, war bereit, Opfer zu bringen. Wenn er sein eigenes Glück gesucht hätte, hätte er kaum seinen Sohn für uns Menschen sterben lassen. Jesus zeigte eine Liebe, die nur an den anderen denkt. Er verbrachte seine Zeit hier auf der Erde damit, den Menschen um sich herum zu dienen, Kranke zu heilen, Gutes zu tun. Und er erwartete nichts zurück. Er suchte nicht sein eigenes Glück. Im Gegenteil: Er ließ sich kreuzigen und starb, damit Gott uns gnädig sein konnte. Was für ein Beispiel echter, aufopfernder Liebe!

Michaja Franz


Frage
Was bedeutet Liebe für Sie?
Tipp
Lesen Sie ein Evangelium und beobachten Sie, wie Jesus seine Liebe zeigt.
Bibellese
Johannes 10,7-18

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.