Dienstag, 16. September 2003

Leitvers

Denn du, Herr, bist gut und zum Vergeben bereit,
groß an Gnade gegen alle, die dich anrufen.

Psalm 86,5

Ein guter Mensch?

Ein guter Mensch?

»Edel sei der Mensch, hilfreich und gut«, meint Goethe in seinem Gedicht »Das Göttliche«. Wer ist nicht gerne ein guter Mensch? Einfach gut sein – aber wie geht das? Ich habe es als Kind mit Gebet versucht. Tag für Tag bat ich Gott morgens und abends so oder ähnlich: »Bitte, mach doch, dass ich ein guter Mensch werde!« Doch ich war und blieb alles andere als das. Nämlich ein unausstehlicher Junge, der voller Übermut und wegen bösen Streichen ziemlich unbeliebt war. Doch weder das elterliche Strafgericht mit Stubenarrest, Essensentzug oder körperlicher Züchtigung, noch meine ehrlich gemeinte und alltägliche Bitte an Gott besserten mich. In seiner »Dreigroschenoper« stellt Bert Brecht fest: »Ein guter Mensch sein? Ja, wer wär’s nicht gerne? Doch leider sind auf unserem Sterne eben, die Mittel kläglich und die Menschen roh. Wer möchte nicht in Fried und Eintracht leben? Doch die Verhältnisse sind nicht so!« Und warum nicht? Weil der Mensch nicht gut ist.
»Das Gute – dieser Satz steht fest, ist stets das Böse, was man lässt!« Mit dieser Weisheit kommt Wilhelm Busch in seiner »frommen Helene« der Wahrheit ziemlich nahe und bei Erich Kästner lesen wir: »Es gibt nichts Gutes außer: man tut es.« Die Bibel umreißt das Wesen eines guten Menschen sehr direkt: »Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist: nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott!« In diesem Dreiklang liegt das ganze Geheimnis, denn der Mensch ist böse von Geburt an und das Gute in ihm ist nicht Ursache, sondern Ausdruck von Gottesfurcht. Ich bin zwar bis heute noch kein »guter Mensch«, aber Christus hat mir alle Schuld vergeben und mich befähigt, das Böse zu lassen und das Gute zu tun.

Karl-Heinz Gries


Frage
Halten Sie sich für gut genug?
Tipp
Für Gott ist nur sein Sohn Jesus Christus gut genug – und alle, die durch den Glauben an ihn gerechtfertigt sind.
Bibellese
Apostelgeschichte 10,34-43

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!