Sonntag, 16. November 2008

Leitvers

Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht?
1. Korinther 1,20

Toleranz!

Toleranz!

Von Toleranz redet heute alle Welt. Aber Vorsicht! Man meint damit nicht mehr die schöne Tugend der Duldsamkeit, unter deren Schutz jeder seine Meinung haben durfte. Heutzutage versteht man darunter vielmehr, dass es kein Oben und kein Unten, keinen moralischen Gesetzgeber und keinen zum Gehorsam verpflichteten Menschen gibt. Früher schon hat man Gottes Gebote missachtet; aber jetzt hat sich die Gesellschaft so weit von Gott entfernt, dass sie ihn überhaupt nicht mehr wahrnimmt. Und wer sollte dann irgendwelche Maßstäbe setzten? Alles ist daher gleich gut, gleich gültig, gleich richtig, einerlei ob es sich um Abtreibung, Homosexualität oder Steuerhinterziehung handelt. Wir sind ja tolerant! So traurig diese Entwicklung ist, könnten wir es noch mit ihr aushalten, wenn man wirklich tolerant wäre und die Christen ihren Glauben praktizieren ließe. Sobald sie aber auf der Gültigkeit der göttlichen Gebote bestehen, verwandelt sich die »Toleranz« in einen »Knüppel«, mit dem man auf Christen einschlägt bis hin zu Gerichtsprozessen, die man gegen sie anstrengt.
So etwas soll uns aber nicht davon abhalten, Gottes Gebote gelten zu lassen wie bisher. Es wird immer deutlicher, dass wir in einer Welt leben, die auf das göttliche Gericht zugeht, ja zurennt. Da brauchen wir viel Kraft. Die will Gott uns geben, wenn wir seinen Willen in der Bibel zu erkennen suchen und ihn bitten, die zunehmende Intoleranz, die sich hinter dem schönen Wort »Toleranz« immer stärker entfaltet, durchleben zu können. Bald wird der Herr Jesus Christus selbst kommen und alles wieder zurechtrücken. Dann wäre es doch schade, wenn wir seine Wahrheit verraten hätten.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wo ist Ihnen der neue Toleranzbegriff schon begegnet?
Tipp
Am Ende behält Gott Recht und mit ihm, die auf seiner Seite stehen.
Bibellese
1. Könige 18,21-46

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.