Freitag, 17. Februar 2012

Leitvers

Rufe mich an am Tag der Not, ich will dich retten!
Psalm 50,15

Die Telefonnummer des Himmels

Die Telefonnummer des Himmels

Gestern hatte Jens in einer scheußlichen Situation gesteckt und war noch einmal mit dem Leben davongekommen. Die Zeitungen hatten die Rettung dem Zufall und wir der göttlichen Hilfe zugeschrieben.
Unser Tagesspruch weist auch wieder auf die Möglichkeit hin, bei Gott Hilfe zu holen: Man muss nur »die Telefonnummer des Himmels - 50-15« anrufen. Jeder, der bei seinem Unglauben bleiben will, findet schnell zwei Argumente gegen die damit vorgeschlagene Vorgehensweise.Erstens: Mit derlei Behauptungen ist nichts bewiesen, und zweitens hat Jens ja gar nicht zu Gott gerufen, sondern nur in seiner Angst geschrien.Zum ersten Punkt ist zu sagen, dass Gott nicht erst Glaubwürdigkeitsbeweise liefern muss, sondern von uns den Glauben an seine Güte und Allmacht fordern darf, bevor er hilft.Und zum zweiten Punkt liefert uns die Bibel sehr, sehr viele Beispiele dafür, dass Gott nicht nur gezielte Gebet erhört, sondern auch das Schreien der Bedrückten und Bedrohten. Ja, er hört nach Psalm 147,9 sogar das Rufen der jungen Raben nach Futter. Und er hat bis heute immer wieder aus tausend Nöten gerettet.
Seit dem Sündenfall herrschen Elend und Bedrückung auf Erden, und Gott lässt es zu, damit wir Menschen zu ihm umkehren, damit wir anfangen, nach Rettung zu schreien, und nichts erhört er lieber. Immerhin hat er seinen Sohn gesandt, damit alle, die an ihn glauben nicht verloren gehen. Nun hält er Ausschau nach solchen, die zu ihm um Hilfe rufen, und zwischendurch erhört er auch das ziellose Klagen seiner armen, gequälten Schöpfung. Eines Tages, wird er alles neu machen, und dann wird Gerechtigkeit herrschen. Das werden alle erleben, die hier und jetzt ihr Vertrauen auf Gott gesetzt haben.

Dina Schulz


Frage
Wie oft benutzen Sie Ihre »Verbindung« zum Himmel?
Tipp
Diese Verbindung ist etwas, das durch eifrigen Gebrauch stabiler wird.
Bibellese
2. Mose 2,23-25

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!