Sonntag, 17. Juni 2012

Leitvers

Ich habe auf Mitleiden gewartet, und da war keines, und auf Tröster, und ich habe keine gefunden.
Psalm 69,21

Chemo-Solidarität

Chemo-Solidarität

Andrew Gillespie wurde mit einer niederschmetternden Diagnose konfrontiert - man hatte Knochenkrebs bei ihm festgestellt. Er musste sich damit auseinandersetzen, was das bedeutet: wochenlange Krankenhaus-Aufenthalte, Chemo-Therapien, Isolation, Übelkeit, Haarausfall, usw. An seinem letzten Schultag vor der Krebsbehandlung kam er wie gewohnt in seine Klasse. Er wusste, was auf ihn zukommen würde - man sah es ihm an. Und seine Klassenkameraden wussten es auch. Sein Freund Patrick Rand hatte für Andrew eine Überraschung vorbereitet - ehe er litt ...
Als Andrew Gillespie sich von seinen Klassenkameraden verabschieden wollte, hörte er ein surrendes Geräusch. Er traute seinen Augen kaum: Sein Freund Patrick hielt einen Haar-Rasierer in der Hand. Sprachlos sah Andrew, wie sich einer nach dem anderen eine Glatze scheren ließ - 30 Jungs. »Wir sind deine Freunde, vergiss das nicht, Andrew. Egal was auf dich zukommt ...!«
Zwei Tage später kam Andrew Gillespie ins Krankenhaus. Die Chemo nahm ihn sehr mit. Doch Patrick beteuerte ihm: »Bis es dir wieder besser geht, bleiben unsere Haare ratzekurz!«
Jesus Christus wusste genau, was ihm bevorstand: die Hinrichtung am Kreuz. Doch bevor die Stunde gekommen war, lud er die Zwölf zu Tisch. Dort vertraute er ihnen sein Innerstes an: »Mit Sehnsucht habe ich mich gesehnt, dieses Passah mit euch zu essen, ehe ich leide!«
Was ersehnte Jesus von seinen Gefährten? Was konnte er von seinen Freunden erwarten? Doch keiner der Zwölf empfand die Verzweiflung des Meisters ... Wenn unser Herr am Vorabend seines Verrats und Elends schon kein Mitgefühl vorfand, darf er es nicht wenigstens heute von uns erwarten?

Andreas Fett
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wann haben Sie (jemals) das Abendmahl zu seinem Gedächtnis gefeiert?
Tipp
Jesus Christus sehnt sich danach! Lesen Sie dazu bitte Lukas 22, Vers 15.
Bibellese
Psalm 69,20-22

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!