Mittwoch, 18. Februar 2009

Leitvers

Die Gottseligkeit mit Genügsamkeit ist ein großer Gewinn.
1. Timotheus 6,6

Wer kann zufrieden sein?

Wer kann zufrieden sein?

»Hallo, wie geht's?« - »Danke, es geht. Ich versuche, zufrieden zu sein.« - Wenn ich so auf diese Frage antworte, löse ich zuweilen Befremden, Heiterkeit oder auch ein mitleidiges Lächeln aus. Viele sind ganz einfach »zufrieden«, wenn man nach dem Ergehen fragt; obgleich sie sich im Jammern und Klagen von anderen kaum unterscheiden. Fest steht: Wer wirklich zufrieden ist, lebt leichter und auf die Dauer gesünder. Andererseits kann Zufriedenheit auch Stagnation und Stillstand bewirken. Wenn der Erfinder des Reißverschlusses es nicht satt gehabt hätte, an Knöpfen zu fummeln, müssten wir vielleicht noch heute auf diesen genialen Schließmechanismus verzichten. So war Unzufriedenheit schon oft Motor und Triebfeder für Fortschritt.
Gott konnte zufrieden sein, als er sein Schöpfungswerk vollendet hatte. »Gott sah, dass es gut war«, lesen wir im biblischen Bericht. Doch infolge des Ungehorsams der ersten Menschen kam die Sünde in die Welt und alles wurde in Mitleidenschaft gezogen, was Gott vollkommen erschaffen hatte. Der Mensch kam unter den Fluch; das bedeutete Trennung von seinem Schöpfer und ewige Verdammnis. Doch damit konnte Gott sich nicht zufriedengeben; er wollte, dass der Mensch umkehrt und lebt (Hesekiel 18,23). Deshalb sandte er seinen Sohn Jesus Christus in diese Welt, um für uns Sühnung zu erwirken, damit wir Frieden hätten (Jesaja 53,5).
Frieden und Zufriedenheit stehen in Wechselbeziehung zueinander. Wer durch den Glauben an Jesu stellvertretendes Opfer Frieden mit Gott hat, hat die beste Voraussetzung, um in einer friedlosen Welt auch in den Widrigkeiten des Lebens zufrieden zu sein.

Johann Fay


Frage
Können Sie zufrieden sein?
Tipp
Ohne Frieden mit Gott ist man's jedenfalls nie!
Bibellese
Philipper 4,10-20

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.