Montag, 19. Januar 2009

Leitvers

Alle haben gesündigt und erlangen nicht die Herrlichkeit Gottes und werden umsonst gerechtfertigt durch seine (Gottes) Gnade, durch die Erlösung, die in Christus Jesus ist.
Römer 3,23f.

Erlösung durch Leistung?

Erlösung durch Leistung?

Über 30 Jahre hatte Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) an seinem Faust-I-Drama gearbeitet, ehe es 1808 gedruckt und dann erst am 18. Januar 1829, heute vor 180 Jahren, in Braunschweig uraufgeführt wurde. Am Faust II arbeitete er bis an sein Lebensende. Was veranlasste ihn eigentlich, sich über ein halbes Jahrhundert lang mit einem Drama zu beschäftigen, das bis heute zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur zählt?
Goethe hatte das mittelalterliche Thema des Teufelspaktes umgewandelt zu der dramatischen Entwicklung eines von unersättlichem Erkenntnis- und Erfahrungsdrangs getriebenen Menschen: Faust, der sich für einen Augenblick vollkommener Lebenserfüllung dem Teufel verschreibt. Im Gegensatz zur alten Faust-Sage verliert aber bei Goethe der Teufel die Wette (in Faust II), weil Faust nie zufrieden und sich als immer Strebender am Ende durch eine soziale Tat bewährt, denn: »Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen.« Und das umso mehr, wenn ihn die Liebe des Ewig-Weiblichen sittlich nach oben zieht.
Bei aller Achtung vor der großen geistigen und poetischen Leistung des Dichters muss allerdings von der Bibel her entgegnet werden, dass Gott dem Menschen keine Möglichkeit der Selbsterlösung zubilligt. Mag auch der Mensch mit dem von seinem Schöpfer erhaltenen Geist Gewaltiges erstreben und vollbringen - zu Gott kann er in seiner Gottverlorenheit von sich aus nicht kommen. Gottes Gnade ist es allein, die uns völlig »umsonst«, nur durch den Glauben an Jesus Christus die Erlösung für die ewige Herrlichkeit bei Gott schenkt. Warum? Weil nicht das Ewig-Weibliche, sondern Gott uns Menschen unendlich liebt.

Gerhard Jordy


Frage
Worauf stützen Sie sich, wenn sie einmal vor Gott stehen?
Tipp
Selbsterlösung ist die Formel aller Religionen. Aber nur durch die Erlösung in Christus kann man vor Gott bestehen.
Bibellese
Epheser 2,1-10

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!