Samstag, 19. Juni 2010

Leitvers

Denn auch unser Passah(lamm), Christus ist geschlachtet!
1. Korinther 5,7

Die Rettung kommt!

Die Rettung kommt!

Nun, wo Mose seinen Auftrag verstanden und angenommen hatte, ging er mutig ans Werk. Zunächst sprach er mit den Führern seines Volkes. Diesmal verstanden sie, dass Mose den göttlichen Auftrag hatte, sie zu befreien. Dann aber wurde es ernst, denn er musste zum Pharao, dem göttlich verehrten König Ägyptens, gehen und ihn auffordern, das Volk Israel ziehen zu lassen. Aber dass der seine billigen Arbeitssklaven nicht verlieren wollte, war klar. Darum zeigte Mose durch verschiedene Wunder, dass Gott ihn gesandt hatte. Zunächst heißt es, dass der Pharao trotz göttlicher Machterweise sein Herz verhärtete; später verhärtete Gott das Herz des Königs, weil er an diesem hochmütigen Menschen seine Macht erzeigen wollte.
Die »Ägyptischen Plagen« wurden immer ernster und bedrängender, bis hin zur zehnten, der letzten. Da starben alle erstgeborenen Söhne der Ägypter. Bevor das aber geschah, hatte Gott den Israeliten befohlen, ihre Sachen zu packen und aufbruchsbereit zu sein. Außerdem sollte jede israelitische Familie ein Lamm schlachten und das Blut an die Türen streichen. Dann würde der Engel an ihren Häusern vorübergehen, wenn er die Ägypter strafte. Das Lamm sollte dann gebraten und mit ungesäuerten Broten gegessen werden. In derselben Nacht ging der Engel aus, die ägyptischen Söhne umzubringen. Dann endlich war der Pharao bereit, das Volk ziehen zu lassen. So wurde das Volk Israel befreit.
Im Neuen Testament wird uns gesagt, das sei ein Bild von der Befreiung aller, die daran glauben, dass das »Lamm Gottes«, der Herr Jesus Christus, für sie hat sterben müssen, damit sie von der Macht des Teufels befreit würden.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was hatte das Volk zu seiner Befreiung tun können?
Tipp
Auch wir können nichts tun, als an den glauben, der alles getan hat.
Bibellese
2. Mose 12

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.