Sonntag, 20. Juni 2010

Leitvers

Da schrien sie zum HERRN in ihrer Not: aus ihren Bedrängnissen errettete er sie.
Psalm 107,6

Endlich völlig frei!

Endlich völlig frei!

Das Volk Israel war in Ägypten sehr zahlreich geworden. Nun zogen sie mit ihren Habseligkeiten und Tieren dahin, bis sie ans Rote Meer kamen. Inzwischen hatte sich der Pharao von seinem Schreck erholt und raste hinter ihnen her, um seine Sklaven zurückzuholen. Sie sahen ihn heranstürmen und schrieen vor Angst und verwünschten Mose; denn vor ihnen lag das Meer und hinter ihnen jagte das Heer des Feindes heran. Mose aber sagte: »Steht und seht die Rettung des HERRN!« Innerlich aber schrie er zu Gott um Hilfe.
Gott sagte ihm dann, er solle seinen Stab gegen das Meer recken und das Volk solle losmarschieren. Gott spaltete das Meer, so dass die Israeliten trockenen Fußes hindurchgehen konnten. Währenddessen war Gott in einer großen Wolke zwischen sein Volk und die Feinde getreten. Auf der Seite der Ägypter machte sie stockfinstere Nacht, während sie auf der Seite der Israeliten leuchtete, so dass sie die ganze Nacht hindurch sehen und gehen konnten. Als alle am anderen Ufer angekommen waren, wich die Wolke, und die Ägypter sahen das Meeresbett. Sie stürmten hinein, um die Verfolgten einzuholen. Da sollte Mose seinen Stab senken, und das Wasser kehrte mit solcher Wucht zurück, dass alle Ägypter ertranken. Jetzt erst waren die Israeliten wirklich frei und brauchten keine Angst mehr vor dem Pharao zu haben.
Im Neuen Testament wird gesagt, dass Gott die Gläubigen errettet hat aus der Macht der Finsternis und versetzt in das Reich des Sohnes seiner Liebe (Kolosser 1,13). Damals sangen Mose und das ganze Volk ein großes Jubellied. Das verstehen alle, die an ihrer Seele Gottes Rettung erfahren haben.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wann haben Sie Gott zuletzt mit ehrlichem Herzen ein Loblied gesungen?
Tipp
Wer errettet ist, weiß das zu schätzen.
Bibellese
2. Mose 14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!